Al-Nusra-Front ermordete libanesischen Soldaten

20. September 2014, 18:35
6 Postings

Jihadisten sollen Tötung weiterer Geiseln angekündigt haben

Beirut - Die radikalislamische Al-Nusra-Front hat nach offiziellen Angaben aus Beirut einen libanesischen Soldaten ermordet. Die Tat wurde am Samstag vom libanesischen Verteidigungsminister Samir Moqbel bekanntgegeben. Die Al-Nusra-Front, der syrische Ableger des internationalen Terrornetzwerks Al Kaida, habe sich zu der Tat bekannt, sagte Moqbel nach einer Sitzung des Sicherheitskabinetts.

Die Al-Nusra-Front habe die Tötung weiterer libanesischer Soldaten angekündigt, die sich in ihrer Gewalt befänden, sagte der libanesische Verteidigungsminister. Am Vortag kamen zwei libanesische Soldaten bei einem Anschlag nahe der Grenze zu Syrien ums Leben, drei weitere wurden verletzt. "Zwei unserer Soldaten wurden getöten und drei verletzt nahe Arsal", bestätigte ein hochrangiger Offizier der Nachrichtenagentur AFP den Vorfall. Ihr Fahrzeug sei möglicherweise das Ziel einer Panzer-Abwehr-Rakete gewesen.

Der Bürgerkrieg in Syrien greift immer wieder auf Arsal über, wo viele syrische Rebellen Unterschlupf gefunden haben. Anhänger der Al-Nusra-Front haben laut Medienberichten 17 libanesische Soldaten entführt und zwei von ihnen geköpft. Die Extremisten wollen ihre Geiseln gegen Anhänger eintauschen, die in libanesischen Gefängnissen sitzen. (APA, 20.9.2014)

Share if you care.