Gute Woche - Schlechte Woche

20. September 2014, 17:00
34 Postings
foto: ap/mikhail metzel

Blitzkarriere für die Russin Alina Kabajewa. Der 31-Jährigen wurde der Chefposten einer kremltreuen Mediengruppe angetragen. Die Ex-Sportgymnastin war zuvor als Geliebte von Präsident Putin aufgefallen. Der will nichts davon wissen, die Amour fou ist ein Tabu: Eine russische Zeitung, die darüber berichtete, wurde eingestellt.

foto: reuters/toru hanai

Gut läuft es auch für Tesla-Chef Elon Musk. Die Nasa hat seine Raumfahrtfirma SpaceX zum Partner erkoren. 2,6 Milliarden US-Dollar erhält die Company, um den USA den Wiedereinstieg in die bemannte Raumfahrt zu ermöglichen.

foto: ap photo/pa, geoff caddick

Apropos Aufstieg: Anlässlich von Prinz Harrys 30. Wiegenfest ließ ein Getränkehersteller einen 39-Meter-Glückwunsch-Ballon über seinem Anwesen kreisen. Das Gefährt hatte die Form einer Galeone, auf einem Segel stand in großen Lettern "Happy 30th". So geht Geburtstag.

foto: apa/dpa/felix hörhager

Der Dirndlismus und die akute Lederhositas gehen wieder um. Auf Event getrimmte Oktoberfeste erobern auch einstmals schunkelfreie Zonen. Lustig kleschen die Bierhumpen, zünftig ranzt das Bratlfett. Wie damals eben beim Landjugendball. Nur war der eben - am Land.

foto: orf

Spannend hingegen der Mode-Akzent von Christian Wehrschütz zur Prime Time: Der unentwegte Ukraine-Korrespondent des ORF trug während einer Livesendung eine Art Sakko gewordenen Sehtest. Sachkompetenz schützt offenbar nicht vor einem Fehlgriff beim Herrenausstatter.

foto: epa/everett kennedy brown

Schlechte Zeiten auch für den Fuji, Japans heiligen Berg. Nach Ende der Saison häuften sich neben den Wegen Fäkalien und Klopapier. 300.000 Kletterer besteigen jährlich das Unesco-Weltkulturerbe, nun mahnt die UN-Organisation eine Lösung der Kot-Causa ein. (sts, DER STANDARD, 20.9.2014)

Share if you care.