Kroatische Regierung verliert absolute Mehrheit im Parlament

19. September 2014, 16:36
posten

Kabinett kann aber auf Unterstützung von Minderheitenvertretern zählen - Grund sind Rücktritte und Parteiausschlüsse

Zagreb - Die kroatische Regierung hat diese Woche ihre absolute Mehrheit im Parlament verloren. Der Grund sind mehrere Rücktritte und Parteiausschlüsse von Politikern der Vier-Parteien-Koalition, die jetzt nur noch 75 statt 81 Mandate wie bei ihrem Wahlsieg vor drei Jahren hinter sich hat. Die Regierung des Sozialdemokraten Zoran Milanovic kann aber noch auf acht Stimmen von Volksgruppenvertretern zählen.

Die absolute Mehrheit war dahin, als die frühere Landeshauptfrau von Sisak, Martina Lovric Merzel, nach der Untersuchungshaft ihr Mandat wieder annahm. Die Sozialdemokraten (SDP) hatten sie nach dem Beginn von Korruptionsermittlungen ausgeschlossen. Davor hatten Ex-Finanzminister Slavko Linic und Ex-Umweltministerin Mirela Holy die SDP verlassen. Aus den Reihen der Volkspartei (HNS) traten zwei Mandatare zurück, aus dem Istrischen Demokratischen Parlament (IDS) einer. (APA, 19.9.2014)

Share if you care.