"Destiny": Rekordverkäufe treiben PS4- und XBO-Absatz an

19. September 2014, 12:21
34 Postings

Stärkster Markteinstieg einer neuen Videospielmarke

Der neue Sci-Fi-Shooter "Destiny" hat laut Herausgeber Activision innerhalb der ersten fünf Tagen 325 Millionen Dollar eingespielt - mehr als jede neue Videospielmarke zuvor. Diese Angaben basieren auf Informationen von Chart-Track, First Parties, Händler-Feedback und internen Schätzungen, heißt es. Damit konnte immerhin schon ein Großteil der Ware im Wert von 500 Millionen Dollar abgesetzt werden, die zum Marktstart an die Händler ausgeliefert wurde.

Konsolenmarkt beflügelt

Der Wirbel um "Destiny" hat auch die Konsolenabsätze beflügelt. Marktforscher Chart-Track zufolge feierte die PS4 zum Marktstart des Spiels ihre stärkste Verkaufswoche des Jahres in Großbritannien. Sony sicherte sich exklusive Vermarktungsrechte sowie Konsolenbundles für den Titel. Obwohl die PS4 sich doppelt so gut verkaufte, wie die die Xbox One, zog Microsofts Verkauf ebenfalls an. Nicht zuletzt deshalb, weil der Konzern mit Preisnachlässen Sonys Kampagne entgegensteuerte, wie MCV berichtet. (zw, derStandard.at, 19.9.2014)

Links

MCV

  • Sony verkauft PS4-Bundles mit "Destiny"
    foto: sony

    Sony verkauft PS4-Bundles mit "Destiny"

Share if you care.