iOS 8 erlaubt anonymes Suchen über DuckDuckGo

19. September 2014, 11:22
9 Postings

Privacy-fokussierte Suchmaschine kann nun als Standard definiert werden

Mit iOS 8 erweitert Apple sein mobiles Betriebssystem um eine neue Suchmaschine. Wer möchte, kann künftig für den Safari-Browser anstelle von Google, Yahoo oder Bing auf DuckDuckGo setzen.

Privacy-Fokus

DuckDuckGo ist eine auf Datenschutz fokussierte Suchmaschine, deren Namen sich vom Kinderspiel "Duck Duck Goose" ableitet. Sie liefert kuratierte Ergebnisse anderer Suchmaschinen, wie etwa Yahoo, ohne aber selbst Daten des Nutzers zu speichern oder zu übermitteln. Auch ein eigener Crawler namens DuckDuckBot kommt zum Einsatz.

Die IP des Users wird bei Suchvorgängen nicht erfasst. Auch Cookies verwendet man nur in Ausnahmefällen. Dazu versucht man, Ergebnisse von "Content Mills" – also Seiten, die nach Ansicht der Betreiber zur Verbesserung ihres Suchmaschinenrankings enorm viele Texte von fragwürdiger Qualität publizieren – und zu stark werbebelastete Seiten zu filtern. Dazu soll über die Nutzung des Tor-Netzwerks vollständig anonymes Durchforsten des Webs möglich sein.

Freude bei Betreibern

Die Betreiber von DuckDuckGo zeigt sich erfreut, erstmals fixer Bestandteil eines populären Browsers zu sein. Auf Mac OS X "Mountain Lion" kann die Suche nun ebenfalls als Standard für Safari 7.1 definiert werden.

Die alternative Suchmaschine lässt sich auch auf früheren iOS-Versionen als Standard nutzen. Voraussetzung dafür ist allerdings ein Jailbreak des Systems. Ist dieser erfolgt, findet sich eine Anleitung für die weitere Einrichtung auf der DuckDuckGo-Communitplattform Duck.co. (gpi, derStandard.at, 19.09.2014)

  • DuckDuckGo kann in iOS 8 als Standardsuche verwendet werden.
    foto: duckduckgo

    DuckDuckGo kann in iOS 8 als Standardsuche verwendet werden.

Share if you care.