Analystenstimmen vom 19.9

19. September 2014, 11:10
posten

Berenberg zu Verbund - Barclays zu Erste und Raiffeisen

Wien - Die Wertpapierexperten der Berenberg Bank haben ihre Empfehlung für die Aktie des heimischen Versorgers Verbund deutlich von "Sell" auf "Buy" verbessert. Ebenso haben sie ihr Kursziel von 12,2 auf 17,5 Euro hochgesetzt.

Der Grund für die weitaus positivere Einschätzung seien die höheren Energiepreise, erläutern die Berenberg-Analysten. Insbesondere die höheren Kohle- und Carbonpreise würden die Energiepreise antreiben und somit auch für den Verbund den Gewinnausblick verbessern, was die regionale Überversorgung und die überfällige Reparatur des Marktmechanismus vor Ort wettmache. Dies solle sich positiv in der Verbund-Bilanz sowie in einer verbesserten Kreditbewertung niederschlagen, hieß es weiter.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Berenberg-Analysten 0,42 Euro für 2014, sowie 0,64 bzw. 1,00 Euro für die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf 0,21 Euro für 2014, sowie 0,32 bzw. 0,50 Euro für 2015 bzw. 2016.


Barclays erhöht Kursziel für Erste

Die Wertpapierexperten von Barclays erhöhen das Kursziel für die Erste Group von 21,4 auf 21,9 Euro. Die Empfehlung bleibt dabei unverändert auf "Underweight".

Die Analysten erwähnen mit dem Ungarngeschäft verbundene Risiken, insbesondere in Bezug auf Fremdwährungskredite. Die Entwicklung der notleidenden Kredite in Rumänien verläuft hingegen nach Plan.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Barclays-Analysten 0,70 Euro für 2014, sowie 1,68 bzw. 1,94 Euro für die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf 0,00 Euro für 2014, sowie 0,20 bzw. 0,50 Euro für 2015 bzw. 2016.


Barclays reduziert Kursziel für Raiffeisen

Die Wertpapierexperten von Barclays haben das Kursziel für die Raiffeisen Bank International (RBI) von 27,5 auf 24,7 Euro gekürzt. Die Empfehlung blieb dabei unverändert auf "Equal Weight".

Die Analysten betonen die erwartete Sensitivität der RBI-Aktien hinsichtlich der russisch-ukrainischen Nachrichtenlage. Zudem ergäbe sich infolge des anstehenden Stresstests ein kurzfristiges Risikopotenzial.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Barcalys-Analysten 1,00 Euro für 2014, sowie 2,23 bzw. 2,86 Euro für die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf 0,10 Euro für 2014, sowie 0,20 bzw. 0,50 Euro für 2015 bzw. 2016. (APA, 19.9.2014)

Share if you care.