Wienerin klagte über Übelkeit: U-Bahn gestoppt

19. September 2014, 10:50
122 Postings

Rettung brachte leichtverletzte 24-Jährige ins Spital

Wien - Kurz nach einem Sturz auf einer Rolltreppe in der Wiener U-Bahn-Station Heiligenstadt hat eine junge Frau am Freitag gegen 5.45 Uhr in einem Zug der U4 über starke Übelkeit geklagt. Passagiere wiesen den Fahrer auf den Notfall hin, die U-Bahn wurde in der Station Schottenring gestoppt, sagte Wiener-Linien-Sprecherin Anna Maria Reich. Laut Rettung war die 24-Jährige leicht verletzt.

Die Frau hatte einen Bluterguss und eine leicht blutende Wunde am rechten Unterschenkel, berichtete Ronald Packert, Sprecher der Wiener Berufsrettung. Sie gab an, in der Endstation Heiligenstadt über die Rolltreppe gestürzt zu sein. Die 24-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Wie es zu dem Sturz kam, war unklar. Die U4 konnte rund zehn Minuten lang zwischen Schwedenplatz und Roßauer Lände nicht fahren. (APA, 19.9.2014)

Share if you care.