Heftige Kämpfe zwischen Houthi-Rebellen und Jemens Armee

19. September 2014, 16:24
17 Postings

Schusswechsel vor Sitz des staatlichen Fernsehens

Sanaa - Die Kämpfe zwischen schiitischen Houthi-Rebellen und der Armee in der jemenitischen Hauptstadt Sanaa sind den zweiten Tag in Folge eskaliert. Beide Seiten beschossen sich am Freitag mit schweren Waffen rund um das Hauptgebäude des staatlichen Fernsehens, wie Mitarbeiter des TV-Senders mitteilten.

Bereits am Donnerstagabend waren dort mindestens zwei Wachmänner getötet worden. Auch in anderen Stadtteilen Sanaas kam es zu heftigen Zusammenstößen.

Dutzende Tote

Zwischen Houthis und der Armee brechen in Sanaa seit zwei Wochen immer wieder blutige Kämpfe aus. Dabei starben in den vergangenen Tagen laut der Internetseite Mareb Press mehr als 75 Menschen. Geflohene Einwohner aus dem Norden der Hauptstadt berichten von einer sehr angespannten Lage. Jemens Präsident Abed Rabbo Mansur Hadi warf den Houthis vor, sie wollten den Staat zum Zusammenbruch bringen.

Die schiitischen Rebellen fordern den Rücktritt der Regierung und die Senkung der Treibstoffpreise. Zudem streben sie mehr Unabhängigkeit für ihre Gebiete im Norden des Jemens an. Sie hatten in den vergangenen Monaten ihre Kontrolle immer weiter Richtung Hauptstadt ausgedehnt. Ihre Anhänger errichteten in Sanaa mehrere Protestlager. Die Regierung wirft ihnen vor, sie wollten mit Hilfe des Iran einen schiitischen Staat errichten.

Die Rebellen nahmen in Sanaa am Donnerstagabend zudem zwei Kontrollpunkte des Militärs ein. Einer davon liegt in der Nähe des Flughafens, weswegen der Luftverkehr zum Erliegen kam, wie jemenitische Medien berichteten. Wegen der Kämpfe am TV-Gebäude musste das staatliche Fernsehen seine Übertragung vorübergehend unterbrechen. Auch das Internet fiel in Sanaa über Stunden aus.

Das staatliche Fernsehen berichtete, die Rebellen hätten das TV-Gebäude in Sanaa am späten Donnerstagabend angegriffen. Ein Houthi-Sprecher sagte dagegen, die schiitischen Kämpfer hätten sich gegen Mörserfeuer "der anderen Seite" verteidigt.

Auch in anderen Regionen des armen Landes im Süden der arabischen Halbinsel brechen immer wieder Kämpfe zwischen Houthis und der Armee aus. Der UN-Gesandte Jamal Benomar bemüht sich seit einigen Tagen, ein Abkommen zwischen Regierung und Rebellen zu vermitteln. (APA, 19.9.2014)

  • Rauchsäulen über Sanaa.
    foto: apa/epa/arhab

    Rauchsäulen über Sanaa.

Share if you care.