Kleine Galaxie mit großem Schwarzem Loch

18. September 2014, 18:29
34 Postings

Die 54 Millionen Lichtjahre entfernte Zwerggalaxie M60-UCD1 hat ein Objekt im Zentrum, das 15 Prozent ihrer Gesamtmasse ausmacht

Salt Lake City - Schwarze Löcher mit millionen- bis milliardenfach größerer Masse als die unserer Sonne werden in den Zentren der meisten Galaxien vermutet, zumindest der großen. Auch die Milchstraße hat eines - jedenfalls wird angenommen, dass es sich bei der Radioquelle Sagittarius A* um ein solches handelt.

Zwergin trägt Riesen in sich

Von der kleinsten Galaxie, bei der jemals ein solches supermassereiches Schwarzes Loch entdeckt wurde, berichten nun US-Astronomen im Fachmagazin "Nature": Mit laut NASA kaum 300 Lichtjahren Durchmesser ist die Zwerggalaxie M60-UCD1 ein kosmischer Gnom. Und doch enthält sie ein Schwarzes Loch, das fünfmal größer ist als das der vergleichsweise riesigen Milchstraße. Es macht stolze 15 Prozent der Gesamtmasse dieser Galaxie aus.

Erklärung für diese Unverhältnismäßigkeit haben die Astronomen, die das Phänomen mithilfe des Gemini-Observatoriums auf Hawaii und des Hubble-Teleskops entdeckten, nur eine. Sie glauben, dass die 54 Millionen Lichtjahre von uns entfernte Zwerggalaxie nur der Rest einer einstmals viel größeren war, die durch eine Kollision mit einer zweiten Galaxie auseinandergerissen wurde.

Die Gigantin von nebenan

Als Indiz dafür werten die Forscher um Anil Seth von der University of Utah die Nähe von M60-UCD1 zur gigantischen elliptischen Galaxie M60. Die Zwerggalaxie ist nur 22.000 Lichtjahre vom Zentrum dieser Riesin entfernt - das ist weniger als die Entfernung der Sonne zum Milchstraßenzentrum, wie Seth betont. Die nahe Riesin könnte also einen Großteil der ursprünglichen Masse von M60-UCD1 geschluckt haben - dem kleinen Rest blieb aber immer noch das Schwarze Loch erhalten, das der einstigen Größe der Galaxie "angemessen" war.

Auch M60 hat übrigens ein supermassereiches Schwarzes Loch vorzuweisen. Und das ist erwartungsgemäß gewaltig: Mit geschätzten 4,5 Milliarden Sonnenmassen ist es über 1.000 Mal so groß wie das Schwarze Loch im Zentrum der Milchstraße. (jdo, DER STANDARD, 19. 9. 2014)

  • Kosmische Kollisionen in Vergangenheit und Zukunft: Die gigantische Galaxie M60 (Bildmitte) hat von M60-UCD1 (unten rechts) nicht mehr als eine Zwerggalaxie übrig gelassen. Und zerrt auch bereits eine andere Nachbarin auf sich zu: die Spiralgalaxie NGC 4647 (rechts oben).
    foto: nasa/space telescope science institute/european space agency

    Kosmische Kollisionen in Vergangenheit und Zukunft: Die gigantische Galaxie M60 (Bildmitte) hat von M60-UCD1 (unten rechts) nicht mehr als eine Zwerggalaxie übrig gelassen. Und zerrt auch bereits eine andere Nachbarin auf sich zu: die Spiralgalaxie NGC 4647 (rechts oben).

Share if you care.