TV-Programm für Freitag, 19. September

19. September 2014, 06:00
1 Posting

Nano, Heute konkret, Die Chefin, Bergwelten: Ötscher, Heilen mit Hypnose, House of Love: Bad, Quellen des Lebens, Indiana Jones und der Tempel des Todes, Terminator 3, Makro: Geld macht Geld, Die Faust im Nacken

18.30 MAGAZIN

Nano Die Wissenschaftsthemen: 1) Musik als Tor zu Demenzpatienten. 2) Der sechste Sinn. Bis 19.00, 3sat

18.30 MAGAZIN

Heute konkret Claudia Reiterer unterzieht die Heilsversprechen von Energydrinks einem kritischen Test: "Reich, gesund und erfolgreich – ein Energydrink verspricht das schnelle Geld". Bis 18.51, ORF 2

20.15 KRIMI

Die Chefin Katharina Böhm bricht die Männerbastion der Freitagkrimis auf, schon allein deshalb gebührt ihr Anerkennung. Dass die Fälle mit der entschlossenen Ermittlerin darüber hinaus tadellose Krimiunterhaltung bieten: tausend Rosen. Bis 21.20, ORF 2

20.15 DOKUMENTATION

Bergwelten: Ötscher Mächtig und weithin sichtbar ragt der imposante Fels
in die Landschaft. Dieser Berg schaut nicht nur sehr gut aus, sondern hat auch eine Menge zu erzählen: Wissen Sie zum Beispiel, wie die Ötscher-Erstbesteigung vor 440 Jahren, die Begründung der Botanik und der Tulpenhandel in Holland zusammenhängen? Bis 21.15, Servus TV

20.15 DOKUMENTATION

Heilen mit Hypnose Zu sehen sind zwei Frauen mit schweren Erkrankungen: Eine leidet an einer Allergie, verbunden mit hochgradigem Asthma. Die zweite ist magersüchtig und alkoholkrank. Nach vielen erfolgreichen Therapieversuchen setzen beide auf Hypnotherapie. Bis 21.00, 3sat

20.15 DOKUMENTATION

House of Love: Bad Regisseurin Romy Steyer untersucht im zweiten Film der Reihe das Bad als Beziehungsort. Sie porträtiert drei Paare, die Einblicke in die täglichen Auseinandersetzungen und Abstimmungen im Bad geben und dabei Allgemeingültiges wie Individuelles für jede Beziehung zutage fördern. Bis 20.45, ZDF Kultur

20.15 LAUF DER DINGE

Quellen des Lebens (D 2013, Oskar Roehler) Pathosgetränktes Meisterstück, das vor maßloser Übertreibung ebenso wenig zurückschreckt wie vor der monströsen Familiengeschichte des Oskar Roehler: Die Verfilmung seiner Lebenschronik arbeitet sich in beinah drei Stunden an der Wirtschaftswunderseligkeit des Altnazi-Großvaters (Jürgen Vogel), der durchgeknallten Schriftstellerinnen-Egomanie der Mutter (Lavinia Wilson), der erzieherischen Inkompetenz des Vaters ("Trink deine Milch!", Moritz Bleibtreu) und selbstverständlich der Selbstwerdung des Sprösslings ab. Bis 23.05, Eins Festival

20.15 UNSCHLAGBAR

Indiana Jones und der Tempel des Todes (Indiana Jones and the Temple of Doom, USA 1984, Steven Spielberg) Die Fortsetzung von Spielbergs Welterfolg Jäger des verlorenen Schatzes: fulminant zu Beginn, etwas langweilig in der Mitte, brutal und sentimental zugleich am Ende. Harrison Ford in seinem Element. Ein Kinofeuerwerk ohnegleichen, auch 30 Jahre danach. Um 22.45 Uhr folgt Indys Letzter Kreuzzug. Bis 1.15, ProSieben

foto: prosieben

20.15 HART IM NEHMEN

Terminator 3 (Terminator 3: Rise of the Machines, USA/D/GB 2003, Jonathan Mostow) Die interessanten ersten zwei Teile kommen dem dritten wohl zugute. Aber auch der ist ganz nett. Hätte James Cameron da noch mitgemacht, wäre uns Avatar vielleicht erspart geblieben. Bis 22.20, RTL 2

21.00 MAGAZIN

Makro: Geld macht Geld Der Franzose Thomas Piketty hat mit seinem Buch Das Kapital im 21. Jahrhundert einen Coup gelandet. Seine Forderung: Vermögen weltweit stärker zu besteuern, damit sich die westlichen Demokratien nicht in eine Herrschaft der Reichen verwandelten. Bis 21.30, 3sat

22.20 ARBEITSKAMPF

Die Faust im Nacken (On the Waterfront, USA 1954, Elia Kazan) Ein Mord, eine Liebe (Eve Marie Saint), ein Pfarrer (Karl Malden), ein Mafioso (Lee J. Cobb) und – ein Klassiker des amerikanischen Post-Genrekinos der 1950er-Jahre. Wäre da nicht Gott Marlon Brando, man müsste freilich auch Kazans bekanntesten Film auf seine kompromissbereite Machart hin befragen. Bis 0.30, Servus TV

22.40 DOKUMENTATION

Universum History: Napoleon – Der Feldzug nach Russland Mit der größten Armee, die Europa jemals gesehen hatte, mehr als 600.000 Soldaten, darunter 30.000 Österreicher, war Napoleon am 23. Juni 1812 aufgebrochen. Der Ehrgeiz des Eroberers: auch das Reich des Zaren zu bezwingen. Bis 23.25, ORF 2

foto: orf

23.15 COMEDY

Heute-Show Oliver Welke, Profispötter vom Dienst, hält Rückschau. Da bleibt kein Politiker ungeschoren und kein Auge trocken! Bis 23.45, ZDF

23.45 MAGAZIN

Das blaue Sofa Wolfgang Herles stellt Neuerscheinungen von Robert Seethaler, Paulo Coelho, Yuri Herrera und Rax Rinnekangas vor. Bis 0.15, ZDF (Doris Priesching, DER STANDARD, 19.09.2014)

Share if you care.