Jüdisches Museum Wien restituiert Epstein-Gemälde

18. September 2014, 12:32
posten

Werk geht an Nachkommen des Künstlers

Wien - Das Jüdische Museum Wien restituiert ein Gemälde des 1945 im südafrikanischen Exil verstorbenen Malers Jehudo Epstein. Am Freitag wird das im Bestand des Museums befindliche Bild "Die Kaffeestunde. Fanny, die Schwester des Künstlers" an die beiden Großnichten Epsteins übergeben.

Die auf dem Bild porträtierte Fanny ist die Großmutter der beiden Frauen. Eine der Erbinnen kommt zur morgigen Rückgabe persönlich nach Wien, wie das Jüdische Museum mitteilte.

Das restituierte Gemälde stammt aus dem "Legat Berger". Dieses wurde dem Museum 2010 überantwortet. Die Sammlung umfasst rund 2.800 Objekte bzw. Objektkonvolute. Darunter befinden sich acht Gemälde von Jehudo Epstein, einem vor dem Zweiten Weltkrieg prominenten jüdischen Maler und Kunstprofessor.

Das Legat wird derzeit hinsichtlich der Provenienz erforscht. Laut Aussendung wurden infolge der bisher vorliegenden Ergebnisse zwei Gemälde zur Rückgabe empfohlen. Neben "Die Kaffeestunde. Fanny, die Schwester des Künstlers" war das Bild "Porträt Dr. Josef Blauhorn" betroffen. Die Überreichung an die jeweiligen Erben ist ebenfalls bereits in Vorbereitung, hieß es. (APA, 18.9.2014)

Share if you care.