Gewerkschaftschef in der "ZiB 2": Der Foglar-Hunderter

17. September 2014, 16:31
18 Postings

ÖGB-Chef Erich Foglar holte am Dienstagabend in der ZiB 2 einen 100-Euro-Schein aus seiner Tasche und hielt ihn gegen die Kamera. Was will uns der oberste Gewerkschafter damit sagen?

Das Taferl, mit dem der damalige FPÖ-Chef Jörg Haider 1994 in einem TV-Duell die hohen Bezüge eines steirischen Arbeiterkammerdirektors öffentlich gemacht und Bundeskanzler Franz Vranitzky in Verlegenheit gebracht hatte, war eine kommunikationspolitische Revolution. Seither hat sich der Schmäh etwas abgenutzt - und nicht nur, weil Viktor Klima ("Mach ma wieder an Ausflug nach Maria Taferl?") und Wolfgang Schüssel ("Jetzt ist Ihnen Ihr Taferl umgefallen") bei späteren Wahlkampfdebatten die passenden Wuchteln parat hatten. Die Taferln von Eva Glawischnig wirkten im letzten Wahlkampf schon recht schal.

ÖGB-Chef Erich Foglar hat deshalb am Dienstagabend in der ZiB 2 noch eines draufgelegt. Er holte einen 100-Euro-Schein aus seiner Tasche und hielt ihn gegen die Kamera, um dem Fernsehpublikum klarzumachen, was das Steuerreformkonzept des ÖGB wirklich wert ist: So viel Geld wird jedem Durchschnittshaushalt mehr in der Tasche bleiben.

Da ist inflationsbereinigt so viel wie der Ederer-Tausender, den die damalige Staatssekretärin als Folge des EU-Beitritts versprach. Doch Brigitte Ederer zog keinen blauen Schrödinger aus der Geldbörse.

Also was will uns der oberste Gewerkschafter damit sagen? Dass der ÖGB nach der Bawag-Pleite wieder flüssig ist und deshalb die Hunderter nur so unters Volk verstreuen kann? Dass eine Steuerreform nichts anderes als "Freibier für alle" (Zitat Armin Wolf) ist? Oder dass die Zeit, in der die Gewerkschaft durch kluge und umfassende Konzepte, die auch die eigenen Leute etwas kosten können, zum Erfolg des österreichischen Wirtschaftsmodells beigetragen haben, endgültig vorbei ist? (Eric Frey, DER STANDARD, 18.9.2014)

  • Erich Foglar bei der Präsentation der ÖGB-Kampagne. In der ZiB wedelte er nun gleich mit einem Hunderter.
    foto: apa/helmut fohringer

    Erich Foglar bei der Präsentation der ÖGB-Kampagne. In der ZiB wedelte er nun gleich mit einem Hunderter.

Share if you care.