"Goat Simulator" für iOS und Android erschienen

17. September 2014, 14:07
16 Postings

Tierisch-kuriose Physik-Sandbox jetzt auch auf Mobilgeräten spielbar

Einst als Experiment im Rahmen eines Game Jams gestartet, entwickelte sich der "Goat Simulator 2014" aufgrund des hohen Zuspruchs zu Demonstrationsvideos auf Youtube zu einem echten Spieleprojekt.

Als das Game, das eigentlich mehr eine mit kuriosen Fehlern behaftete Physik- und Zerstörungssandkiste ist, schließlich im April an den Start ging, hatte es bereits zahlreiche Nachahmer gefunden, die per Crowdfunding um Geld aus der Spielergemeinde baten. Darunter etwa der "Bear Simulator" und die Katzensimulation "Catlateral Damage", die sich beide erfolgreich finanzieren konnten.

Für Smartphones und Tablets

Der "Goat Simulator" hat nun auch den Sprung auf Mobilgeräte geschafft. Die Coffee Stain Studios bieten den Titel für 4,49 Euro auf iTunes und Google Play an. Vorausgesetzt werden Geräte, die zumindest mit Android 4.0.3 oder iOS 6 laufen.

Wenngleich die Grafik der PC-Version naturgemäß hinterherhinkt, empfehlen sich Geräte mit besserer Hardwareausstattung, um die als Feature angepriesenen "Millionen von Bugs" ruckelfrei genießen zu können. (gpi, derStandard.at, 17.09.2014)

  • Nun kann man auch auf Tablets und Smartphones als Ziege Chaos und Verwüstung säen.
    foto: goat simulator

    Nun kann man auch auf Tablets und Smartphones als Ziege Chaos und Verwüstung säen.

Share if you care.