Hotels bieten vermehrt veganes Essen

2. Oktober 2014, 18:01
197 Postings

Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine rein pflanzliche Ernährung. Viele Hotels haben dies erkannt und springen auf den Vegan-Trend auf

Vegan leben liegt im Trend. Kochbücher zum Thema werden Bestseller, vegane Supermärkte ein Besuchermagnet, und vegane Single-Events gewinnen an Zulauf. Wer sich rein pflanzlich ernährt, hat trotzdem noch mit Vorurteilen zu kämpfen und muss gut informiert sein, um abseits seiner eigenen vier Wände wie gewohnt zu speisen. Die Suche nach einem guten veganen Restaurant kann vor allem im Urlaub schwierig werden. Immer mehr Hotels versuchen die Suche zu erleichtern und bieten vegane Menüs an. Jetzt springen auch die ersten internationalen Hotelketten auf den Trend auf.

Arcotel und Robinson Club bieten mehr Veganes

Seit fast einem Jahr bietet die Hotelkette Arcotel rein pflanzliche Gerichte an. Das Angebot wurde jetzt um ein veganes Frühstücksangebot und ein Menü ergänzt. Es wird verstärkt auf lokale Produkte wert gelegt und auch eine Auswahl an laktosefreien Speisen angeboten. Zum Frühstück kann sich der Veganer mit mariniertem Tofu und Baked Beans den Bauch vollschlagen, zu Abend dann eine Kürbiscremesuppe, Erdapfel-Soja-Puffer und Zwetschkenkompott genießen. Alle veganen Speisen werden speziell gekennzeichnet, um es den Gästen so einfach wie möglich zu machen. Ein ähnliches Angebot bieten ab Winter 2014 auch die weltweit vertretenen Robinson Clubs an. In die bereits bestehende "WellFood"-Küche, die gesunde und fettarme Speisen am Büffet gesondert kennzeichnet, werden vermehrt vegane Menüs integriert. Zu jeder Tageszeit soll dem Cluburlauber eine rein pflanzliche Auswahl zur Verfügung stehen.

Auch kleine Hotels bieten rein pflanzliche Küche

Immer mehr kleine Hotels gehen auf das gewachsene Interesse an veganen Produkten ein, einige spezialisieren sich sogar auf das sich rein pflanzlich ernährende Publikum. Die "Villa Vegana" auf Mallorca ermöglicht beispielsweise nicht nur einen rein veganen Urlaub, sondern bietet auch Kochkurse an. Zieht es einen eher in die Stadt, dann wäre die Pension "De I Bravi" in Mailand eine Möglichkeit. Hier wird den Gästen auf Wunsch ein veganes Frühstück serviert, bevor sie die Umgebung erkunden. Auch in den kleineren Hotels in Österreich ist der Trend angekommen. Ein Beispiel von vielen ist die "Loving Hut" Pension am Klopeiner See in Kärnten, die nur vegane Küche anbietet und ihr Obst und Gemüse von Bio-Landwirten aus der Region bezieht. Die Auswahl für Veganer auf Reisen wird immer größer. Vielleicht lässt sich ja auch der ein oder andere Fleischesser von den neuen Angeboten überzeugen und wenn nicht, dann kann man in vielen der Hotels sicher noch ein Steak nachbestellen. (Britta Breuers, derStandard.at, 2.10.2014)

Info

Eine ausführliche Datenbank mit vegetarischen und veganen Hotels bietet Veggiehotels.

Auch der Food-Blog "Vegan Blatt" gibt Informationen zur veganen Ernährung und Reisezielen.

  • Die Verfechter der veganen Ernährung werden immer mehr. Diese Entwicklung erkennt auch die Tourismusbranche.
    foto: dpa/fredrik von erichsen

    Die Verfechter der veganen Ernährung werden immer mehr. Diese Entwicklung erkennt auch die Tourismusbranche.

Share if you care.