Ungewolltes U2-Album: Kein Ende des Twitter-Spotts

17. September 2014, 12:07
41 Postings

User spotten über Sinneswandel der Band und hegen noch ärgere Befürchtungen

Zur Präsentation des neuen iPhones stellte die irische Rockband U2 ihr neues Album vor und Apple schickte es seinen Kunden gleich direkt in ihre Musiksammlung. Alleine: viele wollen das nicht und liefen auf Twitter Sturm. Inzwischen hat Apple eingelenkt und gibt gar eine Hilfestellung beim Löschen der Download-Links. Spott für die Aktion hagelt es weiterhin.

Ein User zeigt sich vom Sinneswandel der Band überrascht.

War es doch nicht das erste Mal?

Schmach für Bono: einige jüngere User kennen U2 gar nicht mehr!

Andere erinnern sich noch.

Manche befürchten noch Schlimmeres.

Die Sache könnte aber auch eine komplett neue Geschäftsidee hervorbringen.

Marketing-Stunt aufgegangen

Der geschenkte Gaul dürfte für Apple und U2 aber nur einen kleinen Kratzer am Image bedeuten. Denn auch frühere Alben, mit denen man iTunes-Nutzer nicht zwangsbeglückt hat, wurden in den vergangenen Tagen öfter heruntergeladen. (br, derStandard.at, 17.9.2014)

Share if you care.