Niederösterreich weitet psychotherapeutische Angebote aus

17. September 2014, 10:09
16 Postings

Ab 2015 wird Kontingent für Frauen, Arbeitslose und Rehabilitationsgeld-Bezieher erhöht

St. Pölten - Nach dem Start des unlimitierten Zugangs zur Psychotherapie für Kinder und Jugendliche zu Jahresbeginn baut die NÖ Gebietskrankenkasse (NÖGKK) die psychotherapeutische Versorgung in Niederösterreich weiter aus. Laut einer Aussendung vom Mittwoch wird ab 2015 das Kontingent an Therapiestunden für Frauen, Arbeitslose und Rehabilitationsgeld-Bezieher erhöht.

"Wir müssen dem Anstieg psychischer Erkrankungen vorbeugen und den betroffenen Menschen hilfreich zur Seite stehen. Nicht zuletzt die wachsende Arbeitslosigkeit ist ein Grund für seelische Erkrankungen und Suizide", erläuterte NÖGKK-Obmann Gerhard Hutter.

Ziel: Verkürzung der Wartezeiten

Im Zusammenhang mit der Initiative "fit2work" und dem neuen Rehabilitationsgeld wird demnach ein jährliches Sonderkontingent von insgesamt 1.000 Therapiestunden eingeführt. Ebenfalls 1.000 Stunden mehr und damit nun 4.000 Stunden gibt es für die Frauenberatungsstelle "Frauen für Frauen". Die Maßnahmen würden zu einer Verkürzung der Wartezeiten auf Therapieplätze führen. (APA, 17.9.2014)

Share if you care.