Microsoft steht vor nächster Runde an Kündigungen

17. September 2014, 09:21
71 Postings

Ankündigung soll bereits am Donnerstag folgen - Quer durch alle Abteilungen beim Softwarehersteller

Insgesamt 18.000 Personen sollen entlassen werden - das verkündete Microsoft-Chef Satya Nadella Mitte Juli in einem Schreiben an die eigenen Mitarbeiter. Der allergrößte Teil davon - 12.500 - soll bei der Mobilfunktochter Nokia abgebaut werden, deren Übernahme erst wenige Monate zuvor abgeschlossen wurde. In der ersten Runde wurde dabei 13.000 Personen die Kündigung ausgesprochen, nun folgt offenbar die zweite Welle an Massenentlassungen.

In allen Abteilungen

In Berufung auf dem Unternehmen nahestehende Quellen berichtet ZDNet, dass bereits am Donnerstag eine entsprechende - interne - Ankündigung folgen soll. Dabei sollen dieses Mal die Entlassungen weiter gestreut sein als in der ersten Runde, und beinahe alle Abteilungen des Softwareherstellers betreffen. Bereits vor einigen Wochen war berichtet worden, dass unter anderem auch Angestellte aus der Betriebssystemabteilung von Microsoft betroffen sein werden.

Zahlen

Laut dem Bericht soll es sich dabei aber noch nicht um die letzte Runde von Entlassungen handeln. Mit der Kündigung von 18.000 Personen verabschiedet sich das Unternehmen von einem bedeutenden Teil seiner Belegschaft, Mitte Juli hatte Microsoft insgesamt 125.000 Angestellte gemeldet. Darunter 25.000, die von Nokia übernommen wurden. (red, derStandard.at, 17.9.2014)

  • Microsoft CEO Satya Nadella.
    foto: robert galbraith / reuters

    Microsoft CEO Satya Nadella.

Share if you care.