Erstmals seit Waffenruhe: Israel vom Gazastreifen aus beschossen

16. September 2014, 20:18
194 Postings

Hamas weist jede Beteiligung an dem Angriff zurück

Gaza - Erstmals seit Inkrafttreten der Waffenruhe zwischen Israel und der palästinensischen Hamas-Bewegung vor drei Wochen ist Israel nach Armeeangaben aus dem Gazastreifen angegriffen worden. Eine vom Gazastreifen abgefeuerte Granate sei in Südisrael eingeschlagen, teilte ein Armeevertreter am Dienstag auf Twitter mit. Die Hamas wies jede Beteiligung an dem Angriff zurück.

Israel hatte Anfang Juli eine großangelegte Militäroffensive gestartet, um dauerhaft den Raketenbeschuss aus dem Gazastreifen zu unterbinden. Bei dem Einsatz wurden zahlreiche Munitionslager, Abschussrampen und Stellungen der Hamas und der Organisation Islamischer Jihad zerstört, aber auch hunderte unbeteiligte Zivilisten getötet. Insgesamt wurden in dem Konflikt mehr als 2.140 Palästinenser getötet, auf israelischer Seite starben 67 Soldaten und sechs Zivilisten. Nach wochenlangen Verhandlungen kam am 26. August unter ägyptischer Vermittlung ein unbegrenzter Waffenstillstand zustande. (APA, 16.9.2014)

Share if you care.