Drehpause bei "Schnell ermittelt" nach Autounfall von Ursula Strauss

16. September 2014, 16:27
36 Postings

Vergangene Woche Zusammenstoß mit anderem Fahrzeug in Speising - Schauspielerin zog sich Beinbruch und Prellungen zu

Wien - Bei der ORF-Serie "Schnell ermittelt" muss nach einem Autounfall von Hauptdarstellerin Ursula Strauss eine unfreiwillige Drehpause eingelegt werden. Laut einem "Kurier"-Bericht vom Dienstag kam vergangene Woche in Speising ein Fahrzeug bei regennasser Fahrbahn von der Gegenspur ab und prallte frontal mit Strauss' Auto zusammen. Die Schauspielerin zog sich einen Beinbruch und Prellungen zu.

Der Unfall hatte sich auf der Fahrt zu einer Maskenprobe in den Rosenhügel-Studios des ORF zugetragen. Es gehe der Schauspielerin "den Umständen entsprechend gut", bestätigte der Sender dem "Kurier". Mittlerweile befinde sich Strauss wieder zu Hause. Der Dreh für die neue "Schnell ermittelt"-Folge mit dem Titel "Einsamkeit" hätte am Montag starten sollen und muss aufgrund des Unfalls auf unbestimmte Zeit verschoben werden. (APA, 16.09.2014)

  • Strauss geht es "den Umständen entsprechend gut".
    foto: orf/petro domenigg

    Strauss geht es "den Umständen entsprechend gut".

Share if you care.