Ausstellung: Pornozeit und Biedermeier

24. September 2014, 11:18
1 Posting

Der Designer Robert Stadler stellt im Geymüllerschlössel des MAK aus - spannend

Als der Stardesigner Marc Newson im Rahmen eines RONDO-Interviews in Paris gefragt wurde, welche österreichischen Designer er kenne, sagte er nach einigem Grübeln nur einen Namen: Robert Stadler. Und der klingt zurzeit auch hierzulande lauter als sonst, denn der in Paris beheimatete Mitbegründer von Radi Designers zeigt seine Ausstellung "Back in 5 min" in der Expositur des Wiener MAK im Geymüllerschlössel im 18. Bezirk.

foto: mak/mika k. wisskirchen

Stadler, zu dessen Kunden Louis Vuitton, Hermès, Thonet oder Nissan gehören, studierte das dortige Biedermeier- und Empireambiente, und inszenierte sein spannendes Formenspiel mit historischem und zeitgenössischem Design.

foto: mak/mika k. wisskirchen

Dem feinen Originalmobiliar stellt er simple Möbeltypen gegenüber, Textilentwürfe im Digitaldruck sind seine Pendants zu Teppichen oder Parkettböden. "In den Mustern sind Verzerrungen erkennbar, wie man sie von Google Earth kennt, wenn ein Bild noch nicht korrekt geladen ist", meint Stadler, der damit den Zeitraum der Abwesenheit im unbewohnten Schloss thematisieren will. Zu sehen gibt es auch Stadlers Wandbildschirme.

foto: patrick gries

Die Bilder zeigen Pornodarstellerinnen und sind erst auf den zweiten oder dritten Blick als Uhren zu erkennen. Das Auge der Porträtierten funktioniert als Minutenzeiger, ein Muttermal als Stundenzeiger. Schließlich wurde die ehemalige Sommerresidenz im Stil eines sogenannten Lustgebäudes errichtet. (Michael Hausenblas, Rondo, DER STANDARD, 19.9.2014)

MAK Design Salon # 3: Robert Stadler "Back in 5 min"; Geymüllerschlössel, Pötzleinsdorfer Straße 102, 1180 Wien; jeden Sa und So 11 bis 18 Uhr. Bis 30. 11.

www.mak.at

Share if you care.