"Kurier" integriert Branchendienst atmedia.at in sein Digitalangebot

16. September 2014, 11:59
posten

Medienbranchendienst wurde optisch erneuert

Wien - Der "Kurier" hat den Medienbranchendienst atmedia.at übernommen und integriert diesen in sein Digitalangebot. Damit macht er eine Zusammenarbeit offiziell, die es faktisch bereits seit Längerem gibt. "Unser Ziel ist es, Brancheninsidern und Interessierten aktuelle Beiträge zu liefern, bevor sie in allen Branchenmedien verbreitet werden", wird atmedia.at-Leiter und "Kurier"-Journalist Christoph Silber in einer Aussendung zitiert.

Der optische Auftritt von atmedia.at wurde zu diesem Zweck modernisiert und die Menüleiste überarbeitet. Weiterhin Teil des Angebots sind die täglichen Titelseiten der heimischen Tageszeitungen sowie "der TV- und der Internet-Analyzer". "Die Kompetenz von erfahrenen Medienjournalisten des Kurier-Medienhauses dient als Qualitätssiegel für die neue Submarke im Kurier-Dachmarkenangebot", so "Kurier"-Geschäftsführer Thomas Kralinger.

Gegründet wurde atmedia.at von Gabriel Grabner und Chefredakteur Thomas Loser; Eigentümer waren neben Gabriel Grabner weitere Familienmitglieder von Michael Grabner. Michael Grabner ist Raiffeisen-Vertreter in Kurier- und Mediaprint-Gremien. (APA/red, 16.09.2014)

Share if you care.