Zehntausende in China vor "Kalmaegi" in Sicherheit gebracht

    16. September 2014, 11:50
    posten

    Mehr als 100 Flüge in der Provinzhauptstadt Haikou gestrichen

    Peking - Vor dem Taifun "Kalmaegi" sind in China rund 94.000 Menschen in Sicherheit gebracht worden. Am Dienstag erreichte der tropische Wirbelsturm die Stadt Wengtian auf der südlichen Insel Hainan. Am internationalen Flughafen der Provinzhauptstadt Haikou wurden mehr als 100 Flüge gestrichen, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua meldete.

    Am Hauptflughafen des Touristenortes Sanya fielen ebenfalls Dutzende Verbindungen aus. Bisher sind "Kalmaegi" mindestens acht Menschen zum Opfer gefallen, rund 18.000 weitere mussten nach Angaben der Behörden auf den Philippinen ihre Häuser und Wohnungen verlassen. Dort hatte der Taifun bereits am Wochenende gewütet, bevor er in Richtung Südchina weitergezogen war. (APA, 16.9.2014)

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Der Taifun traf am Dienstag auf die südliche Insel Hainan.

    Share if you care.