Kurden vertreiben IS-Miliz aus fünf nordirakischen Dörfern

16. September 2014, 11:27
4 Postings

Behördenvertreter: Wichtiger Schritt zur Befreiung weiterer Gebiete

Mossul - Kurdische Einheiten haben Kämpfer der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) im Nordirak aus fünf weiteren Dörfern vertrieben. Es handle sich um einen strategisch wichtigen Schritt, um weitere Gebiete zu befreien, zitierte die Nachrichtenseite Al-Sumaria News am Dienstag einen kurdischen Offiziellen. Demnach liegen die Orte nordöstlich der von den Extremisten kontrollierten Millionenstadt Mossul.

Der Miliz seien große Verluste zugefügt worden, hieß es weiter. Über Opfer aufseiten der Kurden gab es keine Angaben. Mit Hilfe von US-Luftangriffen hatten kurdische Peschmerga-Einheiten im vergangenen Monat eine Offensive gegen die Extremisten begonnen. Dabei konnten sie unter anderem den Mossul-Staudamm zurückerobern. (APA, 16.9.2014)

Share if you care.