Ecuador: Lesben und Schwule können Partnerschaften eintragen lassen

16. September 2014, 11:27
2 Postings

Ehe für Homosexuelle bleibt in lateinamerikanischem Staat fernes Ziel

Guayaquil - In Ecuador haben Homo- und Transsexuelle einen wichtigen Sieg gefeiert: Nach jahrelangem Kampf können sie seit Montag gleichgeschlechtliche Partnerschaften genau wie heterosexuelle Paare in ihre Personalausweise eintragen lassen. Zwar sind Ehen für Homosexuelle in dem südamerikanischen Land noch ein fernes Ziel, doch sehen AktivistInnen in der eingetragenen Partnerschaft einen Meilenstein.

"Wir sind das erste Paar, das eine De-facto-Gemeinschaft eintragen lässt", sagte Diane Rodriguez, transsexuelle Vorsitzende der Gruppe Silueta X. Rodriguez war dazu mit ihrem Partner Nicolas Guamanquispe ins Rathaus der südwestlichen Stadt Guayaquil gekommen. Sie erschien ganz in weiß mit einer Blumengirlande um den Hals.

Mit der neuen Regelung reagierte die Regierung von Präsident Rafael Correa auf eine Verfassungsänderung aus dem Jahr 2008, die den gleichen Schutz für Ehen und eheähnliche Lebensgemeinschaften vorschreibt. Der katholische Correa bleibt aber ein Gegner von Ehen für Lesben und Schwule und des Adoptionsrechts für homosexuelle Paare. (APA, 16.9.2014)

Share if you care.