Apple hilft beim Löschen des unerwünschten U2-Albums

16. September 2014, 08:35
309 Postings

Eigene Support-Seite eingerichtet - "Songs of Innocence" war ungefragt an 500 Millionen Nutzer geliefert worden

In der PR-Abteilung von Apple meinte man einen großen Deal an der Angel zu haben: Ein Gratis-Album von U2 - wer könnte da schon etwas dagegen haben. Wie sich herausstellt: ziemlich viele. Die automatische Auslieferung von "Songs of Innocence" an 500 Millionen Apple-Nutzer erzürnte einen bedeutenden Teil der solcherart Zwangsbeschenkten.

Entfernung

Nun reagiert das Unternehmen auf die Kritik und versucht sich in Schadensbegrenzung. So hat Apple jetzt eine eigene Support-Seite veröffentlicht, mit deren Hilfe die Entfernung des U2-Produkts vereinfacht werden soll. Ist dort doch ein Link angegeben, über den sich - nach Angabe von Apple ID und Passwort - das Album vollständig aus dem eigenen iTunes-Account entfernen lässt. Sind die Lieder auf irgendeinem Gerät bereits lokal vorhanden, müssen sie allerdings jeweils auch an dieser Stelle manuell gelöscht werden.

Ganz und gar weg

Einmal aus dem iTunes-Account entfernt, taucht das U2-Album nicht nur nicht mehr länger in der eigenen Musikauswahl auf, es kann auch in Folge gar nicht mehr heruntergeladen werden. Das "Geschenk" von U2 ist also dauerhaft abgelehnt. (red, derStandard.at, 16.9.2014)

  • U2 und Apple-Boss Tim Cook.
    foto: apa/epa/monica davey

    U2 und Apple-Boss Tim Cook.

Share if you care.