UNO-Mission MINUSCA startet in Zentralafrika

15. September 2014, 18:01
posten

Löst von Afrikanischer Union geführte Mission MISCA ab

Bangui/New York - In der von einem religiösen Konflikt zerrütteten Zentralafrikanischen Republik hat am Montag eine Friedenstruppe der Vereinten Nation ihren Dienst begonnen. Die derzeit 7.600 Mann starke MINUSCA (United Nations Multidimensional Integrated Stabilization Mission in the Central African Republic) soll die Stabilisierung des Landes vorantreiben.

In Zentralafrika kamen in den vergangenen 18 Monaten bei Kämpfen zwischen muslimischen Rebellen (Seleka) und christlichen Bürgerwehren Tausende Menschen ums Leben. Die UNO-Truppe löst die bisherige von der Afrikanischen Union (AU) geführte Mission MISCA ab und soll in den nächsten Monaten auf 12.000 Mann anwachsen. Ihre Aufgabe sei es, wieder Frieden und Ordnung in dem bitterarmen Land herzustellen, sagte der UNO-Gesandte des Landes Babacar Gaye in der Hauptstadt Bangui. Zentralafrika versinkt im Chaos, seit muslimische Seleka-Rebellen im März 2013 kurzzeitig die Macht an sich gerissen hatten. Hunderttausende Menschen sind noch auf der Flucht vor der blutigen Gewalt. (APA, 15.9.2014)

Share if you care.