Anna Wintour schaut "Homeland" und liebt Tennis

15. September 2014, 11:38
16 Postings

Für die Video-Reihe "73 Questions" gab sie Einblicke in ihr Privatleben

New York - Die Chefredakteurin der US-amerikanischen Ausgabe der Vogue", Anna Wintour, hat Einblicke in ihr Privatleben gewährt. In einem Video für die Internetseite der Zeitschrift beantwortet die 64-Jährige bereitwillig, aber knapp Fragen zu ihrem Alltag. Die Zuschauer erfahren, dass Wintour um 5.00 Uhr aufsteht, noch nie ein Smartphone besaß, was sie gerade liest und dass sie nur selten eine Handtasche bei sich trägt. Niemals würde sie sich von Kopf bis Fuß schwarz kleiden.

Spinnenphobie

Weiters habe sie eine Riesenangst vor Spinnen und hasse Horoskope und Selfies, berichtete die Mode-Ikone mit ihrer typischen übergroßen Sonnenbrille beim Rundgang durch ihre Büroräume. In den USA vermisst Wintour den Humor ihres Heimatlandes Großbritannien, sie schaut gerne die TV-Serie "Homeland", trinkt lieber Kaffee als Tee und würde gerne mal nach Indien reisen. "Traurigerweise" kann Wintour nach eigenem Bekunden nicht singen, dafür bereut sie aber nichts in ihrem Leben. Die Gerüchte über sie seien "alle wahr".

Das Video erschien als Folge der Serie "73 Questions" und zeitgleich mit dem Ende der New York Fashion Week. (APA, 15.9.2014)

  • Die US-Vogue-Chefin liebt Tennis: Hier beim Besuch eines Tennis-Matchs bei den diesjährigen US-Open.
    foto: apa/epa/john g. mabanglo

    Die US-Vogue-Chefin liebt Tennis: Hier beim Besuch eines Tennis-Matchs bei den diesjährigen US-Open.

Share if you care.