iTunes: Verschenktes Album lässt die Kasse von U2 klingeln

13. September 2014, 11:51
54 Postings

"Songs of Innocence" zwei Millionen Mal heruntergeladen - vergangene Alben dominieren durch Aktion iTunes-Charts

Obwohl die Aufregung um das zwangsbeglückte U2-Album groß war, wurde “Songs of Innocence“ mehr als zwei Millionen Mal heruntergeladen. Dies besagt zumindest ein Recode-Bericht, der sich wiederum auf Quellen bezieht, die mit den Verkaufszahlen vertraut seien sollen. Den zwei Millionen Downloads stehen immerhin 500 Millionen User gegenüber, die laut Apple kostenlosen Zugriff auf das Album haben.

Verkauf von U2-Alben angefeuert

Ob dies nun als Erfolg verbucht werden kann, ist unklar. Immerhin waren einige iOS-Geräte und Macs so konfiguriert, dass das Album automatisch heruntergeladen wurde. Für U2 und deren Label Universal Media Group dürfte die Schenkung von “Songs of Innocence“ trotzdem die Kassen klingen lassen, da die vergangenen Alben der Band allesamt einen Aufstieg in den iTunes-Charts hinlegten.

“Automatische Synchronisation“ führte zu Zwangsbeglückung

Nach der Präsentation der Apple Watch und der neuesten iPhone-Generation hatte CEO Tim Cook angekündigt, dass sämtliche iTunes-Nutzer das Album kostenlos erhalten. User, die die “Automatische Synchronisation“ bei der Musik-Software von Apple eingestellt hatten, wunderten sich daraufhin, dass das U2-Werk unbemerkt auf dem Smartphone landete. (dk, derStandard.at, 13.09.2014)

  • Das kostenlose U2-Album "Songs of Innocence" wurde zwei Millionen Mal heruntergeladen. Bisherige Alben der irischen Band legten einen Senkrechtstart in den iTunes-Charts hin.
    foto: reuters/lam

    Das kostenlose U2-Album "Songs of Innocence" wurde zwei Millionen Mal heruntergeladen. Bisherige Alben der irischen Band legten einen Senkrechtstart in den iTunes-Charts hin.

Share if you care.