Mattersburg schmeißt im Spitzenspiel Onisiwo-Hattrick weg

12. September 2014, 22:39
184 Postings

Drei Tore binnen dreieinhalb Minuten und 3:0-Führung reichten Burgenländern nicht

Das Spitzenspiel zwischen dem SV Mattersburg und dem FC Liefering ist am Freitagabend den hohen Erwartungen gerecht geworden. In einem ereignisreichen Match setzten sich die Lieferinger mit 6:3 (2:3) im Pappelstadion durch.

Die Salzburger holten dabei einen 0:3-Rückstand auf, den Mattersburg vor Heimpublikum bereits nach acht Minuten hergestellt hatte. Dem von Austria Salzburg gekommenen Neo-Burgenländer Karim Onisiwo war binnen 3,5 Minuten ein Hattrick gelungen. Tore von Venuto (11.), Lukas Gugganig (35.), Pires (47., 87.) und Mathias Honsak (63.) und Philipp Wiesinger (76.) bescherten Liefering doch noch einen verdienten und klaren Sieg und damit den Verbleib an der Tabellenspitze. Im Rahmen des Mattersburger Zusammenbruchs wurde zudem Alois Holler ausgeschlossen (71.).

LASK neuer Zweiter, Sieg für Innsbruck

Wacker Innsbruck feierte unterdessen in Horn den fünften Sieg in Folge. Die Tiroler blieben beim 3:0 (1:0)-Auswärtssieg zudem zum vierten Mal in Folge ohne Gegentreffer. Thomas Hirschhofer und zweimal Danijel Micic trugen die Treffer bei. Wacker liegt damit nur noch drei Punkte hinter dem Aufstiegsplatz.

Den hat Mattersbrug an den LASK verloren. Der Aufsteiger fuhr am Freitagabend den sechsten Saisonsieg ein. Gegen den Floridsdorfer AC setzten sich die Oberösterreicher zu Hause klar mit 5:1(1:0) durch. Während die Elf von Karl Daxbacher damit zuhause weiter ungeschlagen ist, kassierte der FAC die höchste Saisonniederlage.

Radovan Vujanovic sorgte mit seinem Triplepack (18.,54.,59.) praktisch im Alleingang für die Entscheidung. Harun Erbek (64.) und der Brasilianer Fabiano (67.) erzielten die weiteren Treffer der Linzer. Für die Wiener, die nach der vierten Saisonniederlage auf den siebenten Rang zurückfielen, traf Mehmet Sütcü (71.).

Kapfenberg bleibt halbwegs dran

Einen wichtigen Sieg um nicht den Anschluss an die obere Tabellenhälfte zu verpassen gab es außerdem für Kapfenberg. Die Obersteirer behielten in einem engen Spiel bei Austria Lustenau schlussendlich mit 3:1 (2:0) nicht unverdient die Oberhand. Ronivaldo und Gerald Nutz brachten den KSV vor der Pause in Führung. Thiago De Lima Silva eröffnete für die Vorarlberger Gastgeber eine vermeintliche Aufholjagd. Diese endete auch wegen eines verwehrten Elfmeterpfiffs kurz vor Schluss und einem zweiten Ronivaldo-Treffer kurz danach nicht wie von ihnen erwünscht.

Für das zweite steirische Zweitliga-Team Hartberg gab es am Freitag einen ersten Sieg. St. Pölten musste aus der Oststeiermark mit leeren Händen wieder abreisen. Das entscheidende 1:0 erzielte Bright Edomwonyi (74.). (red, derStandard.at, 12.9.2014)

SV Mattersburg - FC Liefering 3:6 (3:2). Mattersburg, Pappelstadion, SR Hameter. Tore: Onisiwo (5.,8.,9.) bzw. Venuto (11.), Gugganig (35.), Pires (47., 87.), Honsak (63.), Wiesinger (76.). Rote Karte: Höller (71./Mattersburg)

SC Austria Lustenau - Kapfenberger SV 1:3 (0:2). Lustenau, Reichshofstadion, SR Katona. Tore: Thiago (61.) bzw. Bubalovic (21.), Nutz (36.), Ronivaldo (89.)

SV Horn - Wacker Innsbruck 0:3 (0:1). Horn, Waldviertler Volksbank Arena, SR Jäger. Tore: Hirschhofer (10.), Micic (66., 88./Elfmeter)

TSV Hartberg - SKN St. Pölten 1:0 (0:0). Hartberg, Profertil Arena Hartberg, SR Altmann. Tor: Edomwonyi (73.)

LASK Linz - FAC 5:1 (1:0) Linz, Linzer Stadion, SR Heiss. Tor: Vujanovic (18., 54., 59.), Erbek (64.), Fabiano (67.) bzw. Sütcü (71.)

Share if you care.