Geldverbrennung mit sympathischen Folgen: Zehn Jahre Handsemmel Records

12. September 2014, 18:46
1 Posting

Das Independent-Label feiert Geburtstag

"Label für mundgeblasenen Jazz" klingt charmant. Doch nicht nur durch diese Huldigung an die Kunst des Analogen sticht Handsemmel Records aus der Vielzahl kleiner Independent-Labels hervor. Handsemmel Records ist das persönliche Liebhaberprojekt eines Fans, der Musikern seiner Wahl persönliche Leib-und-Magen-Themen als freie Inspirationsvorlagen vorschlägt: "Es ist meine persönliche Produzentenarroganz, dass ich Dinge auf den Weg bringe, die es so noch nicht gibt", erzählt Label-Gründer Klaus Nüchtern. Die Ideen Nüchterns, des langjährigen Falter-Kulturchefs, resultieren in durchwegs ungewöhnlichen Konstellationen: Frank Koglmann und Oskar Aichinger spielen Burt Bacharach. Max Nagl nimmt sich die Musik von Robert Wyatt vor. Nüchtern: "Ich lasse den Musikern völlig freie Hand. Ich rede nur bei den Stücktiteln und der Stückabfolge mit. Auch über die Covergestaltung entscheide ich."

Kürzlich hat Nüchtern die sechste Handsemmel aus dem Ofen geholt: Für die CD A Day In My Life, die am Samstag im Porgy & Bess präsentiert wird, fungierte der ähnlich betitelte Beatles-Hit von 1967 als Assoziationsvorlage, davon abgeleitet beschreiben die Stücke einen Tag im Leben eines Musikers. Mit den Saxofonisten Max Nagl und Herwig Gradischnig stehen zwei Antipoden erstmals gemeinsam auf der Bühne, neben ihnen Bassist Peter Herbert und Schlagzeuger Michael Vatcher. Die Musik durchläuft einen kurzweiligen Parcours von akustischen Psychedelia-Drones über Anleihen am kammermusikalischen West-Coast-Jazz der 1950er-Jahre bis hin zu freien Klängen. Klaus Nüchtern kam wie gewohnt für Musikergagen, Studio und Pressung auf. Anfängliche Hoffnungen auf einen reichen Mäzen haben sich nicht erfüllt: "Ich habe beschlossen: Ich gehe nicht mehr Klinken putzen. Die paar 1000 Euro leiste ich mir alle paar Jahre. Die verbrenn ich, die Kohle!" (felb, DER STANDARD, 13.9.2014)

13. 9., Porgy & Bess, 1., Riemergasse 11, 01/512 88 11, 20.30

Share if you care.