Ö1-Führung: Erst neue Struktur, dann neuer Senderchef

12. September 2014, 17:42
9 Postings

Wrabetz dürfte den Job neu ausschreiben - Zuerst soll Führungsstruktur geändert werden

Wien – ORF-General Alexander Wrabetz dürfte den Job des Ö1-Chefs nach STANDARD-Infos neu ausschreiben. Offenbar will Wrabetz zunächst beim ORF-Kultur- und Inforadio die Führungsstruktur ändern und dann definitiv besetzen. Bestätigungen stehen aus.

Amon setzte sich wie berichtet vehement für Literaturchef Peter Klein ein: bei der Besetzung des Hearings, mit seinen teils recht zielgerichteten Fragen im Hearing und mit der raschen Nominierung Kleins sowie öffentlichen Aussagen für diesen. Klein leitet seit März interimistisch den Sender.

Die Ö1-Redakteure haben sich mit deutlicher Mehrheit für Radio-Administrationschefin Ulrike Wüstenhagen ausgesprochen.

Wrabetz und danach Amon haben zuletzt erklärt, im Herbst solle Ö1 einen Senderchef mit Budgetkompetenzen bekommen, wie ihn Ö3 und FM4 schon haben. Die Ö1-Führung war aber im Frühjahr nicht in dieser Form ausgeschrieben.

Vor einer solchen Strukturänderung, die auch Hauptabteilungen bei Ö1 auflösen dürfte, suchen ORF-Chefs üblicherweise auch das Einvernehmen des Betriebsrats. (fid, DER STANDARD, 13./14.9.2014)

Share if you care.