IWF-Chefin: Japans Wirtschaft braucht mehr Frauen

12. September 2014, 13:39
9 Postings

Bis 2020 soll Frauen-Anteil in Führungspositionen auf 30 Prozent steigen

Tokio - Japan sollte nach Ansicht von IWF-Chefin Christine Lagarde das wirtschaftliche Potenzial von Frauen viel stärker nutzen. Dies sei umso dringender, als die drittgrößte Wirtschaftsnation der Welt so schnell altere wie keine andere, betonte die Direktorin des Internationalen Währungsfonds.

"Frauen können Japan retten", sagte Lagarde am Freitag auf der vom japanischen Ministerpräsidenten Shinzo Abe initiierten Tagung "World Assembly for Women" in Tokio. Abe versprach, er wolle die noch immer stark männerdominierte Gesellschaft Japans so verändern, dass Frauen "glänzen können". Bis zu den Olympischen Spielen 2020 in Tokio solle der Anteil von Frauen in Führungspositionen auf 30 Prozent steigen. Derzeit liegt er bei unter 10 Prozent. (APA, 12.9.2014)

Share if you care.