Keith Richards veröffentlicht Kinderbuch über seinen Großvater

12. September 2014, 12:53
7 Postings

Tochter Theodora illustrierte die Worte des Stones-Gitarristen

Wien/London - "Theodore Augustus Dupree lebte mit sieben Töchtern nahe der Siebenschwesternstraße in einem Haus voller Musikinstrumente und Kuchen." So beginnt "Gus & ich" (Heyne), das erste Kinderbuch von Keith Richards. "Gus" Dupree war der Großvater des Gitarristen der Rolling Stones. Der Musiker hat seinem Opa ein liebenswertes Denkmal gesetzt, Tochter Theodora Richards fertigte pfiffige Illustrationen an.

"Mein Blick fiel auf die Gitarre und alles, was ich wollte, war den Saiten Töne zu entlocken" - der junge Keith Richards liebte die Besuche im Haus seiner Großeltern. Die große Leidenschaft von Bäcker Gus entfachte auch beim Enkel ein Feuer, das ihn schließlich zu einem der bekanntesten Rock-Gitarristen der Welt werden ließ. Richards schildert, wie er mit seinem Opa Musikgeschäfte in London besuchte, wie ihn der Klang der Gitarren in den Bann zog und wie ihn Gus endlich selbst in die Saiten greifen ließ.

"Gus & ich" ist kein Märchen, keine Abenteuergeschichte, sondern eine Erinnerung, eine Hommage an eine Person und an die Musik. "Noch heute, nach so vielen Jahren, denke ich an Gus", resümiert Richards. Am Ende des Buchs gibt es einen Teil "über Keith Richards" mit biografischen Daten und Fotos, außerdem ist ihm eine CD beigelegt, auf der der Rockgitarrist (und Gelegenheitssänger) selbst liest und spielt. (APA, 12.9.2014)

Share if you care.