Die Länder mit den wenigsten Touristen

Ansichtssache17. September 2014, 09:18
148 Postings

Die Welttourismusorganisation der vereinten Nationen (UNWTO) hat in ihrem "Tourismus-Bericht 2014" die Länder und Regionen aufgelistet, die am seltensten von internationalen Reisenden besucht werden. Zu beachten ist, dass in dem Bericht für fast die Hälfte der Länder keine Daten vorhanden sind. Insbesondere afrikanische Länder sind kaum erfasst.

Die Gründe, warum die erfassten Länder so wenig besucht werden, sind verschieden und über manche kann nur gerätselt werde. An diesen Orten bleibt der Kampf um Liegestühle aber sicher aus. Vor Abreise sollte man sich jedenfalls immer beim BMEIA über die aktuelle Lage im Zielland informieren.

Bild 1 von 10

10. Platz: Palau (Internationale Touristenankünfte 105.000)

Palau liegt im Pazifik zwischen den Philippinen und den Karolinen. Etwa 20.000 Menschen bewohnen den Inselstaat, der erst seit 1994 unabhängig von den USA ist und somit zu den jüngsten Staaten der Welt zählt. Die schwere Erreichbarkeit der Inseln könnte ein Grund für die geringe Besucherzahl sein, denn von Europa aus kann der Flug durchaus 24 Stunden dauern.

weiter ›
Share if you care.