Baxter-Standorte werden zu Baxalta

12. September 2014, 11:20
4 Postings

Der US-Pharmakonzern wird in zwei getrennte Unternehmen geteilt, die Österreichstandorte werden zum Biotech-Bereich gehören

Wien/Deerfield - Der US-Pharmakonzern Baxter wird ab Mitte 2015 in zwei getrennte börsennotierte Unternehmen geteilt, eines für seine Medical Products und eines für seinen BioScience-Geschäftsbereich. Die abgespaltene Biotech-Sparte wird den Namen Baxalta tragen. Die drei österreichischen Baxter Standorte in Wien, Krems und Orth/Donau werden fast vollständig zum neuen Biotech-Konzern Baxalta gehören.

Nach Abschluss der Teilung wird neben Baxter auch Baxalta an der New Yorker Börse gehandelt werden, teilte der Pharmakonzern am Donnerstag mit.

In Österreich ist Baxter ist mit rund 4.000 Mitarbeitern eines der größten forschenden und produzierenden Pharma- und Biotech-Unternehmen. Zugleich ist Österreich der größte Standort von Baxter International Inc. außerhalb der USA und der wichtigste Forschungsstandort des Geschäftsbereiches BaxterBioScience weltweit.

Schwerpunkte des Bereiches BioScience bilden die Entwicklung und Produktion biotechnologischer und biopharmazeutischer Therapeutika. 90 Prozent der in Österreich entwickelten und hergestellten Arzneimittel gehen in den Export. (APA, 12.9.2014)

Share if you care.