Promi-Nacktfotos brachten Reddit enorme Einnahmen

12. September 2014, 11:05
64 Postings

Zahlreiche Gold-Mitgliedschaften abgeschlossen, Serverkosten für einen Monat eingespielt

Die Social-News-Seite Reddit soll kräftig durch illegal hochgeladene Nacktfotos berühmter Schauspielerinnen und Sängerinnen verdient haben. Die Bilder, etwa von Sängerin Rihanna und Oscar-Preisträgerin Jennifer Lawrence, waren vor rund zwei Wochen erstmals im Internet aufgetaucht. Hacker waren in die privaten Apple-iCloud-Accounts der Berühmtheiten eingedrungen und hatten die Fotos entwendet, anschließend waren sie über 4Chan und Reddit an die Öffentlichkeit gelangt.

"The Fappening" brachte Geld

Besonders Reddit, auf dem Nutzer (grob erklärt) in einer Art Forum Links teilen und bewerten können, sorgte für die massenhafte Verbreitung der Bilder – gehört die Seite doch zu den 50 meistbesuchten Websites der Welt. Zwar wurden die Bilder nicht auf Reddit hochgeladen, allerdings entstand ein eigenes Unterforum (Subreddit) namens "The Fappening" – ein Wortspiel aus "Happening" (ein großes Ereignis) und "to fap" (masturbieren). Dort wurden massenhaft Links zu Seiten geteilt, die jene Nacktfotos bereitstellten.

250 Millionen Klicks

Dadurch explodierte der Traffic, also die Anzahl an Reddit-Besuchern: Binnen weniger Tage hatte "The Fappening" bis zu 250 Millionen Klicks generiert, zahlreiche Nutzer des Subreddits schlossen zusätzlich eine Gold-Mitgliedschaft bei Reddit ab. Diese ist für 3,99 Dollar erhältlich und bietet einige zusätzliche Vorteile. Allein durch die neu angemeldeten Gold-Mitgliedschaften habe Reddit so viel Geld gesammelt, dass die Website ihre laufenden Kosten für einen Monat decken könne – das sagt John Menese, der das berüchtigte Subreddit "The Fappening" erstellt hatte.

"Cashcow melken"

Laut Menese hätte Reddit dem illegitimen Treiben schon knapp nach dem Auftauchen der Fotos ein Ende setzen können, wollte sich allerdings den Gewinn nicht entgehen lassen. "Sie wollten die Cashcow für eine Woche melken", so Menese. Denn erst vergangenes Wochenende hatte Reddit das Unterforum geschlossen und sämtliche Links gelöscht – wohl auch, weil einige Bilder, auf denen die Promis noch unter 18 sind, nach US-Recht als Kinderpornografie gelten. Zum Zeitpunkt des Banns sei der Traffic allerdings schon gesunken, so Menese; das Abdrehen tat Reddit daher nicht weh.

Reddit hat Bilder nicht gestohlen

Menese verweist gegenüber Wired allerdings auch darauf, dass Reddit die Nacktfotos nicht gestohlen habe. Ein Hacker hatte sie zuerst auf einem geschlossenen Portal gegen die Zahlung von Bitcoins angeboten, dann gelangten sie über das Message-Board 4Chan und eben Reddit zur Allgemeinheit. Da die Bilder aus den privaten iCloud-Accounts der Prominenten stammten, geriet auch Apple wegen fehlender Sicherheitsvorkehrungen in die Kritik.

Reddit-CEO: "Mitgefühl"

Menese selbst fühlt sich nicht besonders schuldig, da Reddit zahlreiche "problematische" Subreddits laufen lasse: etwa "WatchPeopleDie", wo Bilder von tödlichen Unfällen und Morden gepostet werden, oder "Sexy Abortions". Reddit-CEO Yishan Wong äußerte gegenüber Wired sein "tiefes Mitgefühl" gegenüber den bestohlenen Prominenten, es werde aber "keine Änderungen unserer Politik" geben.

Reddit-Mitarbeiter: "Rekord, für den ich mich schäme"

Ein Reddit-Mitarbeiter hatte in einer Stellungnahme von einem "Traffic-Rekord, für den ich mich schäme", gesprochen. Die Affäre hatte auch heftige Kritik an Teilen der Community ausgelöst, die in Fragen des Datenschutzes mit zweierlei Maß messen würden.

Reddit selbst dürfte die Affäre unbeschadet überstanden haben: Laut Analysten wird die zum Verlag Condé Nast gehörende Website mit 500 Millionen Dollar bewertet. (Fabian Schmid, derStandard.at, 12.9.2014)

  • Reddit soll sich laut einem Administrator eine goldene Nase mit den gestohlenen Promi-Nacktfotos verdient haben.
    foto: reuters/galbraith

    Reddit soll sich laut einem Administrator eine goldene Nase mit den gestohlenen Promi-Nacktfotos verdient haben.

  • Die Reddit-Büros in San Francisco: Ein Mitarbeiter "schämte" sich für den Traffic-Rekord.
    foto: reuters/galbraith

    Die Reddit-Büros in San Francisco: Ein Mitarbeiter "schämte" sich für den Traffic-Rekord.

  • Unter den Bestohlenen: Die Sängerin Rihanna (Bildmitte)
    foto: apa/epa/nelson

    Unter den Bestohlenen: Die Sängerin Rihanna (Bildmitte)

Share if you care.