Faymann will Ukraine-Krise lösen

11. September 2014, 21:18
157 Postings

Reisen nach Brüssel und Kiew vorgesehen - Sprecherin: Kanzler plant kein Treffen mit Separatisten

Wien - Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) plant nach Angaben der "Kronen Zeitung" eine "Friedensmission" in der Ukraine-Krise. Auf dem Plan stünden Reisen nach Brüssel und in die ukrainische Hauptstadt Kiew. Auch ein Gespräch mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin werde angestrebt.

"Wer den Krieg verhindern möchte, muss politische Aktivitäten setzen, um militärische zu verhindern", sagte der Kanzler der Zeitung. Für kommende Woche bereite Faymann eine Reise nach Brüssel zur neuen EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini vor, um seine weitere Vorgangsweise abzustimmen. Gleichzeitig lasse er ein Treffen mit dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko in Kiew vorbereiten. Faymann will demnach auch mit Vertretern der ostukrainischen Separatisten zusammenkommen.

"Diese Gespräche sollen sehr bald und sehr kurz hintereinander stattfinden, um die Positionen mit der jeweils aktuellen Entwicklung abstimmen zu können", wird der Kanzler in der "Krone" zitiert. Eng eingebunden werden soll dabei Wirtschaftskammerpräsident Christoph Leitl. Nach den Reisen nach Brüssel und Kiew wolle Faymann auch mit Putin reden. "Der Wirtschaft kann es erst wieder gut gehen, wenn die Menschen in der Ukraine und in Russland wieder Frieden haben", wird Faymann zitiert.

Dementi aus Kanzleramt

Aus dem Bundeskanzleramt kam allerdings ein Teildementi. Faymann plane entgegen dem Bericht kein Treffen mit Separatisten aus der Ukraine, stellte dessen Sprecherin Susanna Enk am Donnerstagabend klar. Er werde am Donnerstag nächster Woche in Rom mit Mogherini zusammentreffen, um mit ihr seine Friedensmission zu koordinieren.

Die Reise Faymanns nach Kiew solle innerhalb der nächsten drei Wochen stattfinden. Mit Putin sei in diesem Zeitraum ein Telefongespräch geplant, sagte die Kanzlersprecherin. (APA, 11.9.2014)

  • Werner Faymann startet eine Friedensmission.
    foto: standard/cremer

    Werner Faymann startet eine Friedensmission.

Share if you care.