Musik am Ossiacher See: "Land in Sicht"

11. September 2014, 17:53
1 Posting

Zwischenjahr beim Festival Transformale und doch Programm: Am Ossiacher See wird auch musikalisch Lust auf das Motto 2015 gemacht

Ossiach - Kärntens 2013 gegründetes Festival Transformale, dessen zweite Auflage erst nächstes Jahr stattfindet, steht ab heute dennoch für einige Tage im Blickfeld des Kulturlebens. Das liegt einerseits am vorjährigen Transformale-Beitrag Engel der Erinnerung, für den Zdravko Haderlap kürzlich in Wien den Outstanding Artist Award für innovative Kulturarbeit erhalten hat.

Andererseits wollte das von Ulli Sturm und Tomas Hoke gebildete Kuratorenteam des Festivals im Zwischenjahr die Finger doch nicht ganz vom Verwandeln lassen. So wird heute und morgen jeweils ab 19 Uhr der Ossiacher See ab der Schiffsanlegestelle Stift Ossiach bei freiem Eintritt zur Freilichtbühne für eine Klangperformance. Zwischenspiel am See lautet der Titel des Events, bei dem u. a. das Upper Austrian Jazz Orchestra an Bord ist. Es soll dem Publikum das für Kärnten durchaus beziehungsreiche Motto der Transformale 2015 versinnbildlichen: "Land in Sicht!"

Im Rahmen seines prämierten Transformale-Beitrags, einer Theaterwanderung, fügte Zdravko Haderlap an blutgetränkten Orten wie dem Persman-Hof Elemente des Volkstheaters, des zeitgenössischen Tanzes und der Oral History zu einem achtstündigen beklemmenden Ganzen.

"Es hatte sich über Jahre in mir angestaut", erinnert sich Haderlap, Bruder von Bachmannpreis-Gewinnerin Maja Haderlap, rückblickend im Gespräch, "es war eine ehrliche Arbeit, und wenn eine Arbeit ehrlich ist, muss man gar nicht mehr viel dazu sagen."

Das Programm 2015 bietet, so Ulli Sturm auf Standard-Anfrage, "neben Land-Art-Projekten, Kompositionen Neuer Musik, Tanz und Kunst im öffentlichen Raum auch interkulturelle Ideen, die sich mit dem Gedanken von Transformation und Vision auseinandersetzen". Es soll ein Dutzend Projekte umfassen und die zweite und letzte von Sturm/Hoke verantwortete Transformale sein - 2017 startet im Kuratorium das Rotationsprinzip. (Michael Cerha, DER STANDARD, 12.9.2014)

  • Das Upper Austrian Jazz Orchestra wagt sich ins Freie, an das Ufer des Ossiacher Sees: beim Festival Transformale, das heuer eigentlich pausiert.
    foto: wolfgang grossebner

    Das Upper Austrian Jazz Orchestra wagt sich ins Freie, an das Ufer des Ossiacher Sees: beim Festival Transformale, das heuer eigentlich pausiert.

Share if you care.