Eine Kugelbahn für Informationen

11. September 2014, 17:56
posten

Im Salzburger Kulturzentrum Arge Kultur dreht sich die Inszenierung "No Formation" um den Fluss von Informationen

Ob Tweet, Posting oder TV-Moderation - aus Ereignissen werden Nachrichten gemacht. Die "stART Produktion 2014" thematisiert die Frage, wie sich Informationen verbreiten, welche Wege sie nehmen und wer deren Verlauf steuert. Mit No Formation begeht die Arge Kultur zusammen mit dem Österreichischen Ensemble für Neue Musik ein musikalisches Experiment, das Bewegung und Stillstand von Informationen darstellt.

In der Inszenierung von Julia Wissert symbolisiert eine fünf Meter hohe Kugelbahn den Informationsfluss. Die kinetische Maschine, Musiker und Darstellerinnen verbinden sich zu einem Instrument und werden zu einem akustischen Organismus. Die Komposition von Marco Döttlinger besteht aus drei musikalischen Schichten: die klingende Kugelbahn, Live-Elektronik und die davon abgeleitete Instrumentalschicht, die von einem Schlagzeuger, und zwei Bläsern gespielt wird. Die zwei Performerinnen stellen über Bewegungsimprovisation und fragmentarischer Sprache dar, wie man kommunizieren kann. "Sie bewegen sich mit, unter, gegen und auf der Maschine", erklärt Julia Wissert. (ruep, DER STANDARD, 12.9.2014)

12., 13. und 17. September, Arge Kultur Salzburg, 20 Uhr

  • Die Tonmaschine als akustischer Organismus.
    foto: amersdorfer

    Die Tonmaschine als akustischer Organismus.

Share if you care.