Erste 10-Terabyte-Festplatte vorgestellt

11. September 2014, 18:10
88 Postings

Western Digital bringt helium-gefüllte Festplatte mit enormer Kapazität auf den Markt

Es sei ein Game of Thrones-Moment, so die Technik-Website ExtremeTech: Nur wenige Tage, nachdem Seagate die mit 8 Terabyte bislang größte Festplatte vorstellt, kommt Konkurrent Western Digital und sticht die Neuvorstellung mit einer eigenen 10-Teraybte-Festplatte aus. Diese soll zusätzlich über das beste Preisverhältnis (heruntergerechnet auf Gigabyte) und den geringsten Energieverbrauch pro Gigabyte verfügen, so Western Digital.

Helium

Für Letzteres verantwortlich zeichnet sich das Edelgas Helium, mit dem die 10-Terabyte-Festplatte gefüllt wird. Das Behältnis wird dabei fix verschlossen, weder kann Helium raus, noch Luft hinein. Durch den Einsatz von Helium kann gegenüber der üblichen Nutzung von Luft bis zu 23 Prozent an Energie gespart werden.

Datencenter

Denkt man nun an große Datencenter, in denen viele Festplatten operieren, können diese 23 Prozent einen großen ökonomischen Unterschied machen. Damit dürfte Western Digital anderen Festplatten-Herstellern davonziehen. Über den genauen Kaufpreis für die „Ultrastar He10“ ist noch nichts bekannt, laut ExtremeTech dürfte die Festplatte aber „kein Schnäppchen“ werden. Bis zur endgültigen Markteinführung wird es noch wenige Monate dauern. (red, derStandard.at, 11.9.2014)

  • Keine hat mehr Speicherplatz: Western Digital legt vor
    foto: pressefoto

    Keine hat mehr Speicherplatz: Western Digital legt vor

Share if you care.