Sat.1 wirft Sendungen von Drittanbietern aus Programm

11. September 2014, 14:39
1 Posting

Betrifft "Planetopia" und "Weck up" - "News & Stories" wird verschoben

Berlin - Sat.1 wirft die von Drittanbietern produzierten Sendungen "Weck up" und "Planetopia" vorläufig aus dem Programm und zieht damit Konsequenzen aus einem Gerichtsurteil. Das Magazin "Weck up" wird ab Sonntag nicht mehr ausgestrahlt, und die Wissenssendung "Planetopia" entfällt vom kommenden Montag an. Das teilte eine Sprecherin des Senders mit.

Am Dienstag hatte das Oberverwaltungsgericht (OVG) Rheinland-Pfalz Beschlüsse in Eilverfahren veröffentlicht, wonach Sat.1 vorläufig von Dritten produzierte Sendungen nicht mehr ausstrahlen muss. Die "Focus TV Reportage" und die "Spiegel TV Reportage" entfielen nicht, würden aber wie das Magazin "News & Stories" auf den späten Mittwochabend nach 0.15 Uhr verschoben, sagte die Sat.1-Sprecherin. Die Ausstrahlung erfolge freiwillig auf zivilrechtlicher Basis.

Hintergrund der OVG-Beschlüsse ist ein Rechtsstreit zwischen Sat.1 und der Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz (LMK). Letztere vergibt die Lizenzen für Drittsendezeiten, die 2013 erfolgte Vergabe unter anderem an die Produktionsfirma News and Pictures, die zum Beispiel "Weck up" und "Planetopia" herstellt, befanden die OVG-Richter nun für rechtswidrig. (APA, 11.9.2014)

Share if you care.