Immer mehr Menschen arbeiten in Teilzeit

11. September 2014, 12:52
186 Postings

Seit Ende 2012 lässt sich eine Umverteilung von Voll- auf Teilzeit beobachten. Besonders betroffen sind Frauen

Teilzeitarbeit in Österreich nimmt kontinuierlich zu: 4.222.200 Personen waren im zweiten Quartal erwerbstätig, das sind im Jahresabstand 49.800 mehr, wie die Statistik Austria am Donnerstag bekanntgab.

Begründet wird dieser deutliche Anstieg mit der wachsenden Zahl von Teilzeitjobs (+86.000) als auch mit dem Anstieg der Teilzeitquote (+1,7 Prozent auf 28,2 Prozent). Bei den Vollzeitbeschäftigten gab es einen Rückgang um 36.200. Umverteilungen von Vollzeit auf Teilzeit waren bereits in den Quartalsergebnissen der Krisenjahre 2009 und 2010 und nun wieder seit dem vierten Quartal 2012 zu beobachten. Besonders Frauen sind betroffen.

Die Zahl der Arbeitslosen (206.600) und die Arbeitslosenquote (4,7 Prozent) befanden sich leicht über dem Vorjahresniveau (196.600 bzw. 4,5 Prozent). Diesen arbeitslosen Personen standen 61.000 offene Stellen gegenüber, etwas weniger als im zweiten Quartal des Vorjahres (66.700).

Das Plus bei den Erwerbstätigen betrifft überwiegend Unselbstständige und hier zu zwei Dritteln Frauen. Mehr Erwerbstätige gab es im Jahresabstand besonders im Bereich "Erziehung und Unterricht" (meist Frauen), aber auch bei "Information und Kommunikation" (überwiegend Männer).

Grundsätzlich ist die Arbeitslosenquote bei Männern höher als bei Frauen, bei Ausländern höher als bei Österreichern sowie bei Jugendlichen höher als bei Älteren. (red, derStandard.at, 10.9.2014)

Share if you care.