Korso und Konzerte zum 110. Jubiläum des Café Korb

Ansichtssache11. September 2014, 10:21
45 Postings

Der Café-Inhaberin Susanne Widl wurde das Goldene Verdienstzeichen des Landes Wien verliehen

Wien - 1904, bei der Eröffnung des Café Korb im ersten Wiener Gemeindebezirk, soll Kaiser Franz Joseph persönlich anwesend gewesen sein. Und auch heute, 110 Jahre später, steht das Kaffeehaus auf der Brandstätte in der Tradition der Wiener Kaffeehauskultur, gepaart mit dem Charme der 60er-Jahre. Denn zu dieser Zeit wurde das Café Korb zum ersten Mal umgebaut. Dabei wurde auch der korbförmige Stuck entfernt, dem das Café seinen Namen verdankt. Die Künstlerin Susanne Widl hat es im Jahr 2000 nach dem Tod ihrer Mutter übernommen und modernisiert. Im Keller entstand eine Artlounge, die die Künstler Günter Brus, Peter Kogler und Peter Weibel gemeinsam architektonisch gestaltet haben.

Goldenes Verdienstzeichen

Am Mittwoch wurde Widl das Goldene Verdienstzeichen des Landes Wien bei einer Zeremonie mit vielen ihrer Wegbereiter und Begleiter im Rathaus überreicht. "Nach dieser Ehrung bin ich in Wien angekommen", bedankte sie sich für die Auszeichnung. Am Nachmittag spielten Harry Stojka & Friends, abends fand unter dem Motto "Korb Korso" eine Prozession durch die Innenstadt statt.

Bevor Widl das Café Korb übernahm, arbeitete sie als Schauspielerin, Journalistin und Performancekünstlerin. Dabei sah sie sich selbst immer als Avantgardistin und Modepionierin. (ah, DER STANDARD, 11.9.2014)

foto: standard/heribert corn
1
foto: standard/heribert corn
2
foto: standard/heribert corn
3
foto: standard/heribert corn
4
foto: standard/heribert corn
5
foto: standard/heribert corn
6
foto: standard/heribert corn
7
foto: standard/heribert corn
8
foto: standard/heribert corn
9
foto: standard/heribert corn
10
foto: standard/heribert corn
11
foto: standard/heribert corn
12
foto: standard/heribert corn
13
foto: standard/heribert corn
14
foto: standard/heribert corn
15
Share if you care.