Microsoft: Aus für Marken "Nokia" und "Windows Phone"

11. September 2014, 09:37
97 Postings

Künftig soll "Lumia" für Microsoft-Handys stehen, die mit "Windows" laufen

Schon kurz nach der Ankündigung der Übernahme der Nokia-Mobilsparte durch Microsoft war kolportiert worden, dass der Redmonder IT-Riese den Namen des finnischen Unternehmens von seinen Geräten verschwinden lassen könnte. Nun dürfte es bald so weit sein. Zusätzlich dürfte auch das "Windows Phone"-Branding bald Geschichte sein.

Nur Lumia bleibt übrig

Die Integration der zugekauften Abteilungen von Nokia in den Microsoft-Konzern sind in vollem Gange, auch marketingtechnisch. Einzelne regionale Seiten von Nokia leiten Besucher bereits auf Webseiten des neuen Eigentümers um.

Die auf der IFA präsentierten Smartphone-Modelle Lumia 830, 735 und 730 sind laut Geek on Gadgets die letzten Geräte, die offiziell noch unter Nokias Namen laufen. Die Bezeichnung "Windows Phone" soll im Zuge der geplanten Zusammenführung des Desktop-Windows mit den Versionen für ARM-Plattformen künftig nur noch "Windows" lauten. Weil Microsoft das "Lumia"-Trademark für Smartphones aufrecht erhalten will, werden diese künftig wohl den Namen "Microsoft Lumia" tragen.

Comeback möglich

Im August hatte der Vizechef, des eigenständig gebliebenen Teils von Nokia bestätigt, dass es Pläne gäbe, künftig wieder mobile Endgeräte herzustellen. Ob es sich dabei um Smartphones handelt, blieb aber offen. (gpi, derStandard.at, 11.09.2014)

  • Die einstigen Nokia-Smartphones dürften künftig unter dem Namen "Microsoft Lumia" laufen.
    foto: reuters

    Die einstigen Nokia-Smartphones dürften künftig unter dem Namen "Microsoft Lumia" laufen.

Share if you care.