Sondersteuer für Smartphones

10. September 2014, 17:36
8 Postings

Portugal reformiert Urheberrechtsabgabe für Electronics

Lissabon - Maximal 20 Euro pro Smartphone oder Tablet sind in Portugal fortan als neue Sondersteuer jährlich zu zahlen. Das geht aus dem Ende August vom Ministerrat der Rechtsregierung von Premier Pedro Passos Coelho (PSD) beschlossenen Paket zu Urheberrechtsabgaben (Gesetz der Privatkopie) hervor. Demnach wird nicht mehr einzig die Speichermediengröße, sondern auch das elektronische Gerät selbst unterschiedlich hoch besteuert.

Es ist in gewisser Weise eine für die Kunden teure und abgewandelte Form der vielerorts, wie in Portugal selbst, umstrittenen Speichermedienabgabe. Interne Festplatten und Datenspeicherkarten werden mit maximal 15 Euro besteuert, wie auch Drucker, TV-Decoder und E-Book-Reader. Externe Festplatten und USB-Sticks kosten maximal 7,5 Euro, Kopierer 20 Euro pro Jahr. Zwischen elf und 15 Millionen Euro an Einnahmen soll die Neoabgabe bringen. Elektronik-Unternehmerbund-Präsident José Valverde warnt "vor dem Verlust vieler Arbeitsplätze". (jam, DER STANDARD, 11.9.2014)

Share if you care.