Bis Mitte Dezember Sperren und Behinderungen beim Karawankentunnel

10. September 2014, 12:20
posten

Kärnten und Slowenien betroffen - 400 Meter Fahrbahn müssen erneuert werden

St. Jakob/Rosental/Jesenice - Ab kommendem Montag bis knapp vor Weihnachten kommt es im Karawankentunnel zwischen Kärnten und Slowenien zu zahlreichen Verkehrsbehinderungen und nächtlichen Totalsperren. Grund sind laut Asfinag dringende Sanierungsarbeiten. So müssen 400 Meter Fahrbahn erneuert werden, weil der Berg "arbeitet" und die Fahrbahn angehoben hat.

Die Sanierung wird gemeinsam vom slowenischen Betreiber DARS und der Asfinag durchgeführt. Tagsüber wird es wechselseitige Anhaltungen von jeweils 30 Minuten geben, mit Ausnahme des Wochenendes vom 19. bis 22. September. Bis Anfang Oktober gibt es zudem zwischen 20.00 Uhr und 5.00 Uhr früh nächtliche Sperren. Ab dem 1. Oktober gibt es die Anhaltungen sowie nächtliche Totalsperren von 23.00 Uhr bis 4.30 Uhr durchgehend bis zum 19. Dezember.

Der Schwerverkehr muss in diesem Zeitraum nachts großräumig über die Südautobahn (A2) entweder über Graz und weiter auf die Pyhrnautobahn (A9) oder über Italien umgeleitet werden. Pkw können den Loiblpass oder den Wurzenpass als Ausweichstrecken verwenden. (APA, 10.9.2014)

Share if you care.