Österreichische Modepreise gehen an Rani Bageria und Inga Nemirovskaia

10. September 2014, 09:45
posten

Experimentelles Strickdesign von Inga Nemirovskaia erhielt Preis des Bundeskanzleramts - Stadt Wien zeichnete Rani Bageria aus - Modeauktion brachte fast 9.000 Euro für Nachwuchstalente

Es war ein klarer Bruch mit der Vergangenheit: Zum ersten Mal wurden die Modepreise des Bundeskanzleramtes und der Stadt Wien von der neuen Förderstelle Austrian Fashion Association (AFA) vergeben, der Nachfolgeorganisation von Unit F. An den Fördersummen (18.000 und 10.000 Euro) hat sich zwar nichts verändert, ansonsten machten die beiden Organisatorinnen Camille Boyer und Magdalena Agreiter aber vieles anders als ihre Vorgänger: Sie vergaben die Preise im Rahmen der MQ Vienna Fashion Week, einer Veranstaltung, zu der Unit F immer auf deutliche Distanz ging, und unterstrichen damit die gemeinsamen Anliegen.

Neues Präsentationskonzept

Auch das Showkonzept hat sich deutlich verändert: Statt auf Filme, Modeschauen und lange Reden zu setzen, beauftragte AFA die Künstlerin Wally Sallner (vormals Teil des Modeduos Fabric Interseason) ein neues Präsentationskonzeptkonzept zu entwickeln. Eine amüsante Auktion ganzer Outfits und ausgewählter Einzelstücke war das Ergebnis - darunter auch jene der Preisträgerinnen Rani Bageria (Stadt Wien) und Inga Nemirovskaia (Bund). Letztere graduierte gerade am Central Saint Martins College in London und überzeugte die Jury durch ihre ungewöhnlichen Strickarbeiten.

Die aus Tirol stammende Designerin Rani Bageria absolvierte ihre Ausbildung in Antwerpen und ist mit ihren individuellen, aber sehr trendaffinen Kreationen bereits in einer ganzen Reihe internationaler Geschäfte vertreten. Und das Ergebnis der Auktion? 8950 Euro wurde an Erlösen erzielt. Ein guter Start.

foto: afa 2014 / philipp enders
v.l.n.r.: Kulturstadtrat Andreas Mailath Pokorny, Preisträgerin Rani Bageria, Preisträgerin Inga Nemirovskaia, Andrea Ecker, Leiterin der Kunstsektion des Bundeskanzleramts

(Stephan Hilpold, derStandard.at, 11.9.2014)

  • Wolle mit Rüschen: Eine der Kreationen der Preisträgerin Inga Nemirovskaia während der  Verleihung der Austrian Fashion Awards (AFA).
    foto: apa/georg hochmuth

    Wolle mit Rüschen: Eine der Kreationen der Preisträgerin Inga Nemirovskaia während der Verleihung der Austrian Fashion Awards (AFA).

  • Kurz über lang: Ein Model präsentiert eine Kreation von Rani Bageria, die den Modepreis der Stadt Wien gewonnen hat.
    foto: apa/georg hochmuth

    Kurz über lang: Ein Model präsentiert eine Kreation von Rani Bageria, die den Modepreis der Stadt Wien gewonnen hat.

Share if you care.