Bosnische Aktivisten in Wien

9. September 2014, 21:19
posten

Außenminister Sebastian Kurz will Zivilgesellschaft unterstützen

Wien - Als Außenminister Sebastian Kurz im Frühling nach den Sozialprotesten Sarajevo besuchte, gab er das Versprechen, die bosnische Zivilgesellschaft zu unterstützen. Seit Sonntag findet in Wien deshalb eine Konferenz statt, zu der Dutzende bosnische Aktivisten angereist sind, die versuchen, sich organisatorisch und inhaltlich besser zu formieren.

Initiativen, wie die Plena, die im Rahmen der Proteste in einigen Städten entstanden sind, kommen erstmals in Wien zusammen. In Bosnien-Herzegowina scheitert die Vernetzung mitunter daran, dass die Leute sich nicht einmal Busticket kaufen können, um sich zu treffen. Durch die Wiener Konferenz soll die Aufbruchstimmung vom Februar revitalisiert werden und die Bewegung in organisiertere Bahnen gelenkt werden. In fünf Arbeitsgruppen wurden organisatorische und inhaltliche Vorschläge erarbeitet. Es ging um Arbeitsrecht und Reformen des Gesundheitssystems. Die Aktivisten wollen aber auch Rechtshilfe organisieren - Dutzende sind mit Strafverfahren konfrontiert, nachdem sie an den Protesten teilgenommen haben. Andere mussten rund 50 Euro bezahlen, weil sie eine Trillerpfeife benutzten.

Sehr konstruktiv war die Arbeitsgruppe zur Diaspora in Österreich, die sich nun erstmals bundesweit vernetzt und dann koordinierte Projekte in Bosnien-Herzegowina unterstützen will. Das nächste Treffen der Initiative, die vom Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte, dem Renner-Institut und der Erste Stiftung unterstützt wird, soll in Bosnien-Herzegowina stattfinden. (Adelheid Wölfl, DER STANDARD, 10.9.2014)

  • In großer Mehrheit friedlich (aber von Ausschreitungen begleitet) hatten in Frühjahr zahlreiche Bosnier für mehr zivilgesellschaftliche Einbindung demonstriert. Nun wollen sie sich in Wien besser vernetzen.
    foto: epa/fehim demir

    In großer Mehrheit friedlich (aber von Ausschreitungen begleitet) hatten in Frühjahr zahlreiche Bosnier für mehr zivilgesellschaftliche Einbindung demonstriert. Nun wollen sie sich in Wien besser vernetzen.

Share if you care.