Sesseltanz im Dorotheum

12. September 2014, 17:33
6 Postings

Für zwei Tage steht das Auktionshaus ganz im Zeichen von Sitzgelegenheiten

Nicht einmal der gesottenste Hardcore-Designfreak vermag zu schätzen, wie viele Sessel auf diesem Planeten entworfen wurden, seit sich unsere Vorfahren von ihren Baumstrünken erhoben. Einen ganzen Haufen davon gibt es am 13. September im Dorotheum zu sehen und am 15. September auch zu ersteigern.

foto: dorotheum

Ganze 200 Sitzobjekte werden sich Interessierten unter dem Titel Da setzt's dich nieder zeigen. Wem der Sinn nicht nach Halali-Möbeln steht, wie sie oben abgebildet sind, kommt auch auf seine Kosten, denn im Angebot sind mannigfaltigste Entwürfe, zum Beispiel eine Kinderschulbank, die um 1900 gedrückt wurde, Art-déco-Fauteuils, Bugholzmöbel, eine Spielplatzwippe, ein Winfield-Schaukelstuhl oder ein geschnitzter, goldener Armlehnsessel, der aus der Requisitenkammer von Ben Hur stammen könnte.

foto: dorotheum

Doch nicht nur der Hammer wird bei der Sache geschwungen. Am 13. September gibt es neben einer Führung mit den Möbelexperten Ulrich Prinz und Carl Auböck auch eine von Akkordeon-Musik begleitete "Reise nach Jerusalem". Wer diese gewinnt, hat nicht nur den schnellsten Hintern, sondern darf auch einen Preis mit nach Hause nehmen: einen originalen Stadthallensessel von Roland Rainder, spendiert vom Geschäft Lichterloh.

foto: lichterloh

Und wer darauf brennt, zu wissen, wie hoch der Rufpreis für die erwähnten "jagdlichen" Hocker ist, sei nicht länger auf die Folter gespannt. Es sind 500 Euro. (Michael Hausenblas, Rondo, DER STANDARD, 12.9.2014)

Gewinnspiel und Führung mit Carl Auböck und Ulrich Prinz am 13. 9., 15 Uhr; Sessel-Auktion am 15. 9., 14 Uhr; Palais Dorotheum, Dorotheergasse 17, 1010 Wien

www.dorotheum.at

Share if you care.