Googles Bilderkennung macht große Fortschritte

9. September 2014, 14:24
10 Postings

Team des Softwareherstellers gewinnt Wettbewerb und gibt Einblick in Technologie

Im Rahmen der ImageNet large-scale visual recognition challenge (ILSVRC) messen sich unterschiedliche Softwarehersteller mit ihren Bilderkennungsalgorithmen. Vor wenigen Wochen trug dabei ein Team von Google-Forschern mit beeindruckenden Verbesserungen den Sieg davon: Im Vergleich zum Vorjahr konnte die Qualität der Erkennung verdoppelt werden. Nun liefert man in einem Blog-Eintrag Details.

Lernfähig

Demnach steckt hinter Googles Erfolg ein lernfähiges, neuronales Netzwerk, das äußerst flott Vergleiche mit einer Datenbank durchführen kann. Damit gelingt es mittlerweile recht zuverlässig einzelne Objekte in Fotos zu isolieren. Dies können sowohl einzelne Personen sein, als auch Tiere oder auch einfache Gegenstände sein.

foto: google

Google verwendet die automatische Bilderkennung bereits aktiv in einigen seiner Produkte. So werden auf Google+ Photos hochgeladene Bilder automatisch durchforstet, was es dann etwa möglich macht, gezielt nach Katzenfotos zu suchen - ohne dass die Nutzer zusätzliche Informationen zur Verfügung stellen müssen. Noch wichtiger dürfte aber wohl die Rolle für Googles selbstfahrende Autos sein, die die Bilderkennung in Echtzeit benötigen. (red, derStandard.at, 9.9.2014)

Share if you care.